1. tz
  2. TV

„Keinen Tropfen Alkohol mehr“: „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Nick stellt sein Leben um

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Mani Charmi schaut besorgt, er geht mit Frau und Kindern spazieren
Mit dem Alohol ist für Mani Charmi aka Nick Tschecker erst mal Schluss © Screenshots/RTL+

Mit seiner Frau und den vier Kindern wanderte Nick Tschecker (aka Mani Charmi) nach Mallorca aus. Dort wollte der Partyschlagersänger am Ballermann groß rauskommen. Doch seine ständige Feierei und der Alkoholkonsum stellten seine Beziehung auf eine harte Probe.

Zwei Partyschlagersongs hat Mani Charmi (39) bisher veröffentlicht: „Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn“ oder „Ich find Mallorca toll“. Ehefrau Fabienne (31) konnte bisher über das Hobby ihres Mannes schmunzeln. Doch als er anfing, erst in den frühen Morgenstunden vom Feiern zurückzukommen, während sie allein mit den vier Kindern Zuhause war, ist der „Goodbye Deutschland“-Auswanderin das Lachen vergangen.

„Goodbye Deutschland“: Seine Frau hätte ihn fast verlassen

Selbst als ihre Tochter Fieber hat, kommt Mani erst um 7 Uhr morgens nach Hause und ist noch stolz drauf, dass es nicht noch später wurde. Fabienne ist schon bereit, einen Schlussstrich zu ziehen: Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin will mit den Kindern nach Deutschland zurückkehren - ohne ihren Mann.

Doch da macht es bei Mani scheinbar endlich „Klick“. Er realisiert, was er zu verlieren hat, wenn er nichts an seinem Verhalten ändert. Er nimmt sich eine Auszeit vom Ballermann und holt sich sogar Hilfe bei einem Suchtberater. „Ich war kurz davor meine Familie zu verlieren, wegen dem Trinken“, weiß der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer.

„Goodbye Deutschland“-Star Mani ist seit Februar trocken

Dass er ein Problem mit Alkohol hat, war Mani Charmi lange Zeit nicht bewusst. Und das, obwohl „Koma-Saufen“ für ihn eine regelmäßige Sache war. Bild.de gibt der Schlagersänger nun ein Update: „Ich habe seit Februar keinen Tropfen Alkohol mehr angerührt und lebe sehr gut damit. Meine Familie ist damit natürlich auch glücklich.“ Auf der Bühne steht der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer trotzdem noch.

Mit Alkohol-Abstürzen kennen sich auch Nils und Patrick aus. Die beiden „Goodbye Deustchland“-Auswanderer entschieden sich, nach 1,5 Litern Vodka, eine Bar zu übernehmen. Verwendete Quellen: RTL+/Goodbye Deutschland, Bild.de

Auch interessant

Kommentare