Wieder eine Niederlage

Kitchen Impossible (Vox): Tim Mälzer blamiert sich – Pleite für TV-Koch

TV-Koch Tim Mälzer guckt kritisch in Richtung der Kamera.
+
„Kitchen Impossible“-Star Tim Mälzer versagen die Nerven.

Das war wohl nichts. In der zweiten „Kitchen Impossible“-Folge der nunmehr sechsten Staffel der Vox-Kochshow geht Tim Mälzer leer aus. Wieder kein Sieg.

Berlin – „Kitchen Impossible*“ ist in die sechste Staffel gestartet. Die populäre Vox-Kochshow verlangt den Teilnehmern mal wieder alles ab. Das gilt vor allem für den Hamburger Koch Tim Mälzer, der sich mit extremen Herausforderungen konfrontiert sieht. Der 50-Jährige wandert auf dem schmalen Grat zwischen Himmel und Hölle, Genie und Wahnsinn liegen hier nah beieinander. Während Mälzer seine erste Aufgabe noch mit Bravour löst und einen türkischen Grillteller par excellence zubereitet, liegen kurz darauf die Nerven beim „Kitchen Impossible“-Star* blank.

Auslöser hierfür ist ein Karotten-Gericht mit Kimchi. Der „Kitchen Impossible“-Star kann hiermit herzlich wenig anfangen*, daraus macht er keinen Hehl. Für Tim Mälzer handelt es sich hierbei um einen „richtigen Daddelteller“, der ihn an seine Grenzen bringt. Der TV-Koch hält sich nicht wirklich an das Rezept, improvisiert, und hält sich beim Auftragen des Gerichts nicht an die korrekte Abfolge. Das wird von der fachkundigen Jury gnadenlos bestraft, viel Punkte bekommt er hierfür nicht. Am Ende unterliegt er somit Kontrahent Daniel Gottschlich, Sternekoch aus Köln. * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare