1. tz
  2. TV

„Circus Halligalli“-Star gestorben: „Wenn die Kameras aus waren, war sie ...“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

null

Auch für Otto Waalkes stand sie schon vor der Kamera: In seiner aktuellen Podcast-Folge verkündet Klaas Heufer-Umlauf einen Todesfall im „Circus Halligalli“-Team - und wird sehr ernst und wehmütig.

Berlin - Es kommt nicht häufig vor, dass eine Großmutti den Stinkefinger zeigt. Jedenfalls nicht im deutschen Fernsehen. Für „Oma Violetta“, jahrelanger Sidekick von Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt, war das nur eine von vielen legendären TV-Szenen. Mit den Worten „Ich habe keinen Bock mehr, was mit euch zu machen, bei dieser Scheiße“, zeigte sie den beiden Moderatoren die Geste im TV-Format „Circus HalliGalli“ und ward seither nie mehr „On Air“ gesehen.

Nun hat Heufer-Umlauf in seinem Podcast „Baywatch Berlin“ (den er zusammen mit Thomas Schmitt und Jakob Lundt betreibt) offenbart: Die Darstellerin der „Oma Violetta“-Figur ist tot. „Wir haben das noch nie öffentlich gemacht, dass sie gestorben ist“, sagte der 38-Jährige. Sie sei schon seit etwas mehr als drei Jahren nicht mehr am Leben. Die Todesursache und wie alt die Schauspielerin geworden ist, nannte Heufer-Umlauf nicht.

Video: Blumengruß von Violetta

„Circus Halligalli“-Star tot: Trauer bei Joko & Klaas um „Oma Violetta“

Mit der ihr eigenen schnodderigen Art interviewte „Oma Violetta“ Gäste der Show und gewann so schnell eine eigene Fan-Base. Er habe nun an sie denken müssen, sagte Heufer-Umlauf und wurde dabei wehmütig: „Mann, was war das eigentlich für eine besondere Person. Gott hab sie selig.“ Auch die anderen zwei Podcaster erinnern sich an ihren bizarren Humor. „Alles, was an Verrücktheit in der Show von ihr kam, war wirklich ihr Wesen. Und wenn die Kameras aus waren, war sie ganz genauso“, verrät Heufer-Umlauf.

„Oma Violetta“ aus „Circus HalliGalli“ (ProSieben) gestorben: Otto Waalkes kannte sie schon in den Achtzigern

„Oma Violetta“ hieß im echten Leben Violetta Tarnowska-Bronner, gehörte seit 2011 zum Team von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Nach Informationen von tvmovie.de bewarb sich die 1939 in Polen geborene Schauspielerin selbst bei der Produktionsfirma der Sendung (die damals noch „neoParadise“ bei ZDFNeo war). Die beiden Moderatoren - die kürzlich mit „Männerwelten“ für Aufsehen sorgten, eine private Freundschaft bestreiten und sich mit Fake-Vorwürfen konfrontiert sahen - nahmen sie kurzerhand zur (teils) extremen Show „Circus HalliGalli“ (ProSieben) mit.

Palina Rojinski, Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (l-r) und Violetta Tamowska-Bronner posieren nach der Verleihung des „Deutsche Comedy Preises 2013“
Palina Rojinski, Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (l-r) und Violetta Tamowska-Bronner posieren nach der Verleihung des „Deutsche Comedy Preises 2013“ © picture alliance / dpa / Henning Kaiser

Tarnowska-Bronner ergatterte aber auch andere Rollen: So hatte sie einen Auftritt in „Otto – Der Film“ (1985) und eine kleine Rolle neben Matt Damon und Franka Potente in „Die Bourne Verschwörung“ (2004). 2013 nahm die Seniorin zusammen mit ihren Kollegen den deutschen Comedypreis in der Rubrik „beste Comedyshow“ entgegen.

Mehr zu Joko & Klaas im Video: Sind sie auch privat befreundet?

frs

Indessen trauern viele ProSieben-Mitarbeiter um ihren Kollegen und den leidenschaftlichen Fernsehmacher Jürgen Hörner. Er ist überraschend mit 55 Jahren verstorben.

Die erste Folge der neuen Staffel von „Joko & Klaas gegen ProSieben“ startet mit einem Trinkspiel. Der Moderator kassiert ungewollte Lacher.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare