Kennen Sie den noch?

Leo Rojas: Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017 war Supertalent-Gewinner

+
Leo Rojas: Der Promi-Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017 hat 2011 das Supertalent gewonnen.

Leo Rojas ist Der Promi-Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017. Er hat schon mal bei einer RTL-Show abgeräumt, nämlich beim „Supertalent“.

Wenn auf RTL die neuen Folgen von „Adam sucht Eva“ laufen und ein dunkelhäutiger Winnetou-Verschnitt namens Juan Leonardo Santillia Rojas (33) - kurz: Leo Rojas - hüllenlos zu sehen ist, werden sich nicht wenige Zuschauer fragen: „Wer ist denn das?“ Tatsächlich trat der Mann, den RTL uns als „Promi-Kandidat“ verkaufen will, vor Jahren vor einem Millionenpublikum im TV auf. Kleiner Tipp für alle, die nun verwundert die Stirn in Falten legen: Panflöte! Na, klingelt‘s? Nein, noch immer nicht? Okay, wir lösen auf. Leo Rojas gewann 2011 die RTL-Casting-Show „Das Supertalent“. Als Panflöten-Spieler. Der auch optisch genau dem Klischee eines Panflöten-Spielers entsprach.

Nach dem Finale der Show mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell und ansonsten munter wechselnden Jury-Mitgliedern legte er einen Top-Hit hin. Dann wurde es still um den gebürtigen Ecuadorianer Leo Rojas. Also das übliche Schicksal eines „Supertalent“-Gewinners. Bevor sie jetzt protestieren: Sagen Ihnen eigentlich die Namen Ricardo Marinello oder Freddy Sahin-Scholl noch was? Also: „Quod erat demonstrandum“, wie der Lateiner zu sagen pflegt.

Vor sechs Jahren hatte Leo Rojas seinen großen Auftritt von Bohlen & Co. Mit 31,93 Prozent der Stimmen setzte er sich im Finale klar gegen die Konkurrenz durch und räumte 100.000 Euro ab. Als Finalsong wählte er „Einsamer Hirte“, einen Hit aus dem Jahr 1977. Sein Ticket ins Finale hatte er zuvor mit „El Condor pasa“ von Simon & Garfunkel gelöst. Also mit eben jenen zwei Melodien, die man zwanghaft mit einer Panflöte verbindet. Falls Sie nun keine Melodie im Kopf haben sollten: Gehen Sie doch in eine beliebige Fußgängerzone und bitten Sie die dortigen Panflötenspieler gegen ein kleines Entgelt um eine Interpretation. Oder klicken Sie dieses Video an:

„Adam sucht Eva“ 2017: Nimmt Leo Rojas seine Panflöte mit auf die Südsee-Insel?

Weil seine Deutschkenntnisse ähnlich überschaubar sind wie die von Ailton (auch so ein potentieller Kandidat für „Adam sucht Eva“), bringt er hoffentlich seine Panflöte auf die Südsee-Insel mit. Und sorgt zumindest für romantische Momente unter dem Sternenhimmel. Falls es mit der großen Liebe nichts wird. Aber vielleicht kann Leo Rojas ja mit seiner Winnetou-Optik bei den Damen punkten. 

Nach seinem Sieg beim „Supertalent“ erreichte er mit dem von (Überraschung!) Dieter Bohlen produzierten Album „Spirit of the Hawk“ in den deutschen Longplay-Charts immerhin Platz 2. Die folgenden Alben waren weit weniger erfolgreich (PLatz 46, 40 und 66 in den Longplay-Charts). 2017 versucht er es noch mal. Anfang November brachte er sein neues und gleichnamiges Album „Leo Rojas“ und die Single „Indian Fire“ raus. Also genau zum Start der neuen Staffel von „Adam sucht Eva“. Was für ein kluges Timing. Vielleicht kann er mit seinen Nackedei-Auftritten gleich noch ein paar Käufer gewinnen. Und vielleicht konnte RTL mit dem Marketing-Angebot vor einem Millionenpublikum auch noch seine Kandidaten-Gage drücken. Wer weiß?

Mittlerweile lebt Leo Rojas seit 17 Jahren in Deutschland, aktuell in Berlin. Wie RTL mitteilt, ist der ehemalige „Supertalent“-Gewinner seit Mai 2017 Single (muss man vielleicht nicht zu 100 Prozent ernst nehmen). Zuvor war bei ihm in Sachen Beziehungsstatus bekannt, dass er seit Mai 2005 mit seiner Frau Ines - einer gebürtigen Polin - verheiratet ist. 2013 wurden sie Eltern eines Sohnes.

Bringt die Nackedei-Kuppel-Show Leo Rojas karrieremäßig wieder nach vorne? Man darf gespannt sein!

Übrigens: Wir haben bereits alle Sendetermine für „Adam sucht Eva“ 2017 zusammengefasst.

„Adam sucht Eva“ 2017: Das sind die anderen Kandidaten

Neben Leo Rojas sind noch acht weitere Promi-Kandidaten bei „Adam sucht Eva“ 2017 dabei:

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
„Die Höhle der Löwen“ 2017: Das ist Investor Frank Thelen
„Die Höhle der Löwen“ 2017: Das ist Investor Frank Thelen
Adam sucht Eva 2017: Was treiben diese zwei Kandidaten im Bett?
Adam sucht Eva 2017: Was treiben diese zwei Kandidaten im Bett?
„Die Höhle der Löwen": Heute testet Dagmar Wöhrl eine Po-Dusche
„Die Höhle der Löwen": Heute testet Dagmar Wöhrl eine Po-Dusche

Kommentare