Immer wieder übel beschimpft

„Let‘s Dance“-Star leidet unter fiesen Hasskommentaren des RTL-Publikums - „So erschreckend und traurig“

Bislang konnte Senna Gammour bei „Let‘s Dance“ was das Zuschauervoting angeht immer auf ihre Fans zählen, doch zugleich werden die Hater-Stimmen immer lauter.

  • Senna Gammour kämpft sich derzeit bei „Let‘s Dance“ von einer Runde in die nächste.
  • Trotz zum Teil harter Jury-Kritiken konnte die Ex-Monrose-Sängerin dabei immer auf die Unterstützung ihrer Fans zählen.
  • Doch im Netz schlagen dem einstigen Pop-Sternchen auch ganz andere Töne entgegen.

Köln - Es könnte alles so schön sein: Jeden Freitag steht Senna Gammour derzeit bei „Let‘s Dance“ auf dem RTL-Tanzparkett, hat offenbar auch Spaß am Training mit Profi-Partner Robert Beitsch und konnte sich bis jetzt auch immer der fleißigen Unterstützung ihrer Fans sicher sein. Doch wie so oft ist auch hier nicht alles Gold, das glänzt, denn nach ihren Auftritten schlägt der Ex-Monrose Sängerin im Netz der zweite Teil der knallharten Wahrheit entgegen: der pure Hass. Eine Erfahrung, die auch für die so toughe 41-Jährige schwierig ist.

Let‘s Dance: Für Kandidatin Senna Gamour hagelt es harte Worte nicht nur in der RTL-Tanz-Show

Kritisiert zu werden, das ist Senna Gammour ihrer Casting-Show-Vergangenheit geschuldet dabei eigentlich bereits gewohnt. So musste die Ex-Monrose-Sängerin zu alten „Popstars“-Zeiten regelmäßig den prüfenden Jury-Blicken standhalten und steht aktuell auch bei den RTL-Wertungsrichtern unter Beobachtung. Gerade Joachim Llambi ist es, der dabei nicht wirklich ein gutes Haar an der „Let‘s Dance“-Kandidatin lässt, was sie ebenfalls bereits hart getroffen hat.

Noch verletzender sind aber die Worte, die Senna im Netz entgegenschlagen. So klagte die Musikerin gerade in ihrer Insta-Story, wie viele „negative und hasserfüllte“ Kommentare sie über ihre Person lesen müsse. Tatsächlich tummeln sich in den sozialen Netzwerken einige richtig böse Bemerkungen über Senna und ihre Person, die an der Stelle nicht eigens zitiert werden sollen.

„Let‘s Dance“-Kandidatin Senna Gammour spricht Klartext zu den Hasskommentaren gegen sie: „Unfassbar“

Die „Let‘s Dance“-Kandidatin allerdings hat so manchen fiesen Spruch selbst gelesen und ist schockiert: „Diese Vielfalt von Hass habe ich noch nie erlebt. Das ist unfassbar!“ Dabei kann sich der Ex-Popstar richtig gut vorstellen, mit welchem anonymen Gegenüber sie es eigentlich zu tun hat: „Ich weiß ganz genau, was für Menschen das sind. Das sind Menschen, die sitzen mit ihrem faulen Arsch auf der Couch, gucken sich eine Sendung an und fangen dann an, zu verurteilen. Dann nehmen sie ihr Handy und lassen ihren Frust heraus“, so Senna weiter. Es ginge den Hatern nur darum, anderen ein schlechtes Gefühl zu geben.  

Was die frühere „Monrose“-Sängerin dabei offenbar aber am meisten enttäuscht, ist, dass die Beleidigungen ihrer Aussage nach überwiegend von Frauen kämen: „Das ist so erschreckend und so traurig. Das wirft uns so sehr zurück“, beklagt die 41-Jährige. In diesem Schicksal ist Senna aber noch nicht mal allein, denn auch ihre „Let‘s Dance“-Kollegin Lola Weippert hat bereits über Morddrohungen berichtet. So souverän beide Damen auch nach außen hin mit dem ganzen Hass umgehen, sei ihnen trotzdem gewünscht, dass er nicht dennoch seine Spuren hinterlässt. (lros)

Rubriklistenbild: © TVNOW/Stefan Gregorowius

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare