1. tz
  2. TV

Hotelparty mit 80 Leuten bei Let‘s Dance bis 5 Uhr morgens: Deswegen Corona-Chaos?

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

In der RTL-Show „Let‘s Dance“ fallen die Kandidaten in diesem Jahr aufgrund von Corona-Infektionen am laufenden Band aus. Stecken dahinter etwa die wilden Partys der Stars? Denn die Teilnehmer sollen es auf ihren Hotelzimmern ganz schön krachen lassen.

Köln - Die Fluktuationsrate in der RTL-Show „Let‘s Dance“ (hier gibt es alle News auf der Themenseite) ist derzeit extrem hoch. Reihenweise fallen die Kandidaten aufgrund von einer Corona-Infektion aus. Nun scheint der Brandherd gefunden worden zu sein, wie tz.de berichtet

Let's DanceRTL-Tanzshow
Erstausstrahlung3. April 2006
Staffeln13
JuryJoachim Llambi, Motsi Mabuse, Jorge González

Let‘s Dance hat mit Coronaausfällen zu kämpfen

Seit dem 18. Februar wird in der RTL-Show „Let‘s Dance“ das Tanzbein geschwungen - 14 Stars wirbeln gemeinsam mit ihren Tanzpartnern über das Parkett. Doch dabei hat der Sender in diesem Jahr mit etliche Ausfällen zu kämpfen - denn die Corona-Pandemie macht auch vor den TV-Shows keinen Halt.

Aus diesem Grund muss sich der Sender immer wieder etwas einfallen lassen. Die Partner wechseln sich durch, RTL holt ausgeschiedene Tänzer zurück, oder schmeißt einfach niemanden heraus. Doch die ganzen Änderungen kommen bei den Zuschauern gar nicht gut an. Etliche Fans des Formats beschwerten sich bereits und forderten, dass der Sender aufgrund der Coronafälle, die diesjährige Staffel unterbricht.

Timur Ülker fällt wegen Coronainfektion bei „Let‘s Dance“ aus

Doch RTL scheint da nicht mitzuziehen - und das, obwohl nach Caroline Bosbach (32) und Lilly zu Sayn-Wittgenstein (49), in der kommenden Folge nun auch noch Timur Ülker (32) ausfällt.

Doch wie kann es sein, dass „Let‘s Dance“ derzeit so viele Corona-Ausfälle verkraften muss? Denn im Hinblick auf letzte Staffel, die ebenfalls unter Corona-Maßnahmen stattfand, ist die Ausfallquote in diesem Jahr besonders hoch. Bild.de scheint den Brandherd nun entdeckt zu haben.

Hotelparty mit 80 Leuten bei Let‘s Dance bis 5 Uhr morgens: Deswegen Corona-Chaos?

Denn die Kandidaten sollen nach der Show in ihren Zimmern regelmäßig Hotelpartys feiern, wie Bild.de aus engen Produktionskreisen erfahren haben soll. Tänzer, die nicht in Köln wohnen, haben im „Hotel Savoy“ ein Zimmer - doch die „Let‘s Dance“-Kandidaten sind nicht allein im Hotel und treffen deshalb immer wieder auf andere Menschen.

Dabei ist besonders am Freitag das Ansteckungsrisiko hoch - so sollen die Tänzer nach der Show nicht nur in ihren Hotelzimmern feiern, sondern den Abend gemeinsam an der Hotelbar ausklingen lassen: „Wie BILD erfuhr, sollen fast alle Tänzer jeden Freitag nach der Show in der Hotelbar des „Savoy“ gemeinsam den Abend ausklingen lassen, teilweise bis vier oder fünf Uhr morgens. Vergangene Woche sollen es nach BILD-Infos rund 80 Personen gewesen sein, darunter Lilly zu Sayn Wittgenstein und Caroline Bosbach, die angeblich intensiv mitgefeiert haben – trotz Warnung seitens der Produktionsfirma.“

Bei Let‘s Dance wird diesmal kein Star nach Hause geschickt

Doch ob tatsächlich die feuchtfröhlichen Abenden hinter der Ausfallquote bei „Let‘s Dance“ stecken, bleibt ungewiss. Dennoch ist ein Aufeinandertreffen mit Leuten außerhalb der Show derzeit extrem risikoreich, aber von der Produktion nicht verboten. Auf die Show am 11.03. werden sich die Ausfälle aber erneut auswirken, weshalb diesmal kein Star rausgeworfen wird.

Verwendete Quellen: Bilde.de

Auch interessant

Kommentare