Zum Missfallen einiger

„Let‘s Dance“: RTL verärgert Zuschauer mit „unfairer“ Entscheidung - boykottieren die nun die TV-Tanz-Show?

Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi sind die „Let‘s Dance“-Jury
+
Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi werden auch dieses Jahr wieder die „Let‘s Dance“-Promis bewerten. Eine Entscheidung über eine Profi-Tänzerin sorgt indes aber bei den Zuschauern für großen Unmut.

Einige Promis haben sich gerade warm getanzt, um in der neuen Staffel „Let‘s Dance“ zu überzeugen. Doch manche Zuschauer drohen bereits vorab mit dem Boykott.

  • Auch 2021 geht RTL mit der 14. Staffel „Let‘s Dance“ an den Start.
  • Zum wiederholten Male allerdings gibt es ein Thema, das bei den Zuschauern großen Ärger hervorruft.
  • Einige Fans der TV-Tanzshow drohen sogar bereits mit dem Boykott.

Köln - Das Parkett ist gebohnert, die letzte Magnesium-Tablette wahrscheinlich eingeworfen: Nachdem die neuen „Let‘s Dance“-Promis schon einige schweißtreibende Trainignswochen hinter sich haben und auch in den RTL-Studios soweit alles vorbereit sein dürfte, kann die beliebte Tanzshow nun endlich in die 14. Runde gehen. Doch während die Kandidaten der neuen Staffel ihre Hüften bereits gelockert haben dürften, musste eine dies nun schon zum wiederholten Male nicht tun, was den Fans gehörig aufstößt. Droht nun etwa der Boykott des eigentlichen Quotenhits?

„Let‘s Dance“ 2021: Dieser Profi wird auch in der 14. Staffel der RTL-Show wieder fehlen

„Ich erinnere mich so gerne an meine 7 Jahren bei ,Let’s Dance‘ und bin unglaublich dankbar, einen Teil davon gewesen zu sein“, blickt Ekaterina Leonova stolz auf ihre Zeit in der bekannten RTL-Show zurück. Lange Zeit war die Profitänzerin dort ja nicht mehr wegzudenken, konnte sogar mehrere Siege in Folge einheimsen und zählt ganz klar zu den Zuschauerlieblingen des Formats. Umso wütender sind die daher, dass ihre Favoritin inzwischen nicht mehr ihr schönes Tanzbein in dem TV-Format schwingt. Denn seit RTL 2020 plötzlich auf neue Profis statt auf Ekaterina setzte und die plötzlich mehr oder weniger aus der Sendung strich, herrscht grober Unmut seitens des Publikums.

Ekaterina Leonova fehlt zum wiederholten Male bei „Let‘s Dance“ - die RTL-Zuschauer sind mächtig sauer

Der hat sich auch bis heute noch nicht gelegt - im Gegenteil. Denn während manche noch hofften, es könnte sich bei der Staffel im vergangenen Jahr nur um ein kurzes Intermezzo ohne ihre Favoritin gehandelt haben, ist die Enttäuschung nun, da Ekaterina wieder bei „Let‘s Dance“ fehtl, umso größer.

„Also das verstehe ich nicht!!!!“, können die Fans gar nicht glauben, wieder auf ihre geliebte „Ekat“ verzichten zu müssen und wundern sich, warum „die Beste“ mal wieder nicht dabei sei - schließlich sei „Let‘s Dance“ nur mit ihr „die schönste TV-Show“. So bedauern einige auf dem Instagram-Account der Profitänzerin noch ganz zerknirscht deren Fehlen, meinen aber, den Promi-Tanzwettbewerb trotzdem verfolgen zu wollen.

Andere allerdings drohen bereits in gewisser Weise mit Konsequenzen: „Ich schaue es nicht, weil ich es unfair finde, dass du nicht dabei bist. Sehr, sehr schade, dass wieder eine Staffel ohne dich stattfindet“, schreibt beispielsweise eine Userin und auch eine andere schließt sich an: „Ohne MICH! Ohne Ekat kein ‚Let‘s Dance‘!“

„Let‘s Dance“ 2021: Zuschauer müssen in der 14. Staffel neben Ekat gleich auf mehrere ihrer Lieblinge verzichten

Da scheint es die treuen Fans der Profitänzerin auch nicht zu interessieren, welche ihrer Kollegen an der Seite welcher Kandidaten in der 14. „Let‘s Dance“-Staffel an den Start gehen. Die, die es aber trotzdem tut, sollten sich die nächsten Freitagabende besser reservieren, denn immer dann sendet RTL seinen TV-Tanzwettbewerb. Allerdings werden auch die Fans mehrerer anderer Profitänzer in diesem Jahr auf ihre Lieblinge verzichten müssen - ein ominöses Vorzeichen könnte es dafür womöglich sogar schon im letzten Jahr gegeben haben. (lros)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare