„Sie war meine Wunsch-Jurorin“

Motsi Mabuse: Aus für einige kommende Let‘s-Dance-Shows! Fan-Liebling feiert für sie ihr Comeback

Endlich ist es wieder möglich: Die „Let‘s Dance“ Tour soll die besten Tanz-Momente zurück auf die Bühne bringen. Doch ausgerechnet Motsi Mabuse fällt wohl teilweise aus. Und der Ersatz steht auch schon fest.

Köln - Glamour, Tanz und das live auf der Bühne: Die „Let‘s Dance“- Tour steht in den Startlöchern. Im letzten Jahr musste die Show aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Doch 2021 sollen die Auftritte möglich sein. Wenn alles nach Plan läuft, geht es am 2. November los. Mit dabei natürlich die Finalisten der letzten Staffel: Rúrik Gíslason, Valentina Pahde und Nicolas Puschmann. Auch Teilnehmer der Staffel 2020 sollen über das Tanzparkett schweben. Auf einen Gast müssen einige Fans jedoch verzichten: Ausgerechnet die beliebte Jurorin Motsi Mabuse fällt teilweise aus.

„Let‘s Dance“-Tour: Motsi Mabuse fällt für einige Shows aus - Sie tanzt auf anderen Bühnen

„Let‘s Dance“ live auf der Bühne ohne Motsi Mabuse? Ja, denn ihr Terminkalender macht der Tänzerin einen Strich durch die Rechnung. Neben „Let‘s Dance“ sitzt die 40-Jährige nämlich auch beim englischsprachigen Ableger „Strictly Come Dancing“ hinter dem Jury-Pult. Da diese Show ebenfalls live im Fernsehen übertragen wird, überschneiden sich die beiden Auftritte für die Tänzerin. So muss Motsi Mabuse im Herbst bei vier Live-Acts der „Let‘s Dance“-Tour passen. Doch es sind nur vier von 21 Terminen. Nicht alle, wie einige Fans im Vorhinein befürchtet hatten.

Die Zuschauer müssen also in Hamburg (06.11.21), Nürnberg (13.11.21), Mannheim (20.11.21) und Köln (27.11.21) auf die Jurorin verzichten, gibt der Veranstalter Semmel Concerts bekannt. Ein würdiger Ersatz für Mabuse ist bereits gefunden. Ein „Let‘s Dance“-Star kündigte kürzlich jedoch wirklich sein Aus in der Sendung an.

Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei der Live-Show 2019 in Berlin. In einigen Städten wird Mabuse in diesem Jahr jedoch fehlen.

„Let‘s Dance“-Tour: Fan-Liebling feiert Comeback - Diese Profi-Tänzerin ersetzt Motsi Mabuse

„Ich bin sehr glücklich, dass sie mich unterstützt. Es wird großartig werden“, gab Motsi Mabuse in der Pressemitteilung des Veranstalters bekannt. Die Rede ist von keiner geringeren als Profitänzerin Isabel Edvardsson. Sie wird Mabuse in Hamburg, Nürnberg, Mannheim und Köln vertreten. „Isabel war meine Wunsch-Jurorin“, so Mabuse.

Edvardsson ist keine Unbekannte in den „Let‘s Dance“-Rängen. Von 2006 bis 2020 war sie zwölfmal als Profi-Tänzerin mit auf der Bühne und fegte mit den Promis über das Parkett. Auch 2019 war sie bei der ersten Tour als Profitänzerin mit von der Partie.„Schöner kann es nicht sein! Nach der Geburt meines Sohnes werde ich wieder Teil der ‚Let´s Dance‘-Familie - und das als Jurorin! Ich freue mich unglaublich“, erzählte Edvardsson über ihr Comeback. Sie kann das große Live-Event wohl kaum erwarten: „Herzlichen Dank für dein Vertrauen liebe Motsi, dass ich dich in vier Städten vertreten darf. Wir werden alle zusammen den Zuschauern unvergessliche Momente geben“, schwärmte sie von ihrer neuen Aufgabe. Na dann kann die Show im Herbst ja kommen. (chd)

Rubriklistenbild: © Jan Huebner/Imago

Auch interessant

Kommentare