Klartext im Podcast

„Let‘s Dance“: Ex-Profitänzer erheben Vorwürfe - Steht die RTL-Show vor einem handfesten Skandal?

Erich Klann und Oana Nechiti
+
Die beiden Profitänzer Oana Nechiti und Erich Klann fegten kürzlich noch über das RTL-Tanzparkett. Inzwischen analysieren sie das Geschehen dort in ihrem eigenen Podcast - und sorgen mit einer bösen Anschuldigung gerade für Aufruhr.

Oana Nechiti und Erich Klann waren lange Teil von „Let‘s Dance“. Nun aber ziehen die Profitänzer ein verheerendes Urteil über die Entwicklungen in der RTL-Show.

  • Einst wirbelten Oana Nechiti und Erich Klann als Profitänzer an der Seite ihrer Promis über das „Let‘s Dance“-Parkett.
  • Inzwischen analysieren sie das Geschehen dort in einem eigenen Podcast.
  • Wohl gerade, weil sie das RTL-Format nur allzu gut aus eigener Erfahrung kennen, warnen die beiden nun vor skandalösen Entwicklungen.

Köln - Freitag ist Tanztag bei RTL! Bereits seit Jahren versammeln sich begeisterte Fans und ganze Familien zum Start ins Wochenende vor dem Fernseher, um zu sehen, was die Promis und Profis bei „Let‘s Dance“ auf das Tanzparkett legen. Dass man sich bei so feurigen Tänzen wie einer Samba oder Salsa dabei gerne näher kommt, ist wohl nicht vermeidbar. Geht es nach Oana Nechiti und Erich Klann, ist in der TV-Show aber bald eine Grenze erreicht. So äußerten die beiden einstigen „Let‘s Dance“-Profis gerade schwere Sexismus-Vorwürfe gegen das beliebte Fernsehformat.

„Let‘s Dance“: Erich und Oana empört nach Tanz von Simon Zachenhuber

Stein des Anstoßes war ein angedeuteter Kuss zwischen „Let‘s Dance“-Kandidat Simon Zachenhuber und Profipartnerin Patricija Belousova, der Erich und Oana in ihrem Podcast zur Show ein empörtes Fazit ziehen lässt. So hätte das Tanzpaar mit seinem Wiener Walzer zwar eine wunderschöne romantische Nummer gehabt, gesteht Oana ein, aber„natürlich wieder mal Anspielungen auf Kuss und irgendwelche Sachen“ - noch dazu, wo Patricijas Freund Alexandru auch im Studio saß.

Dass die Jury so etwas als gefundenes Fressen aufgreift, entsetzt auch Oanas Ehemann Erich Klann: „Mich regt sowas richtig stark auf“, meint der einstige „Let‘s Dance“-Profi und gesteht, er wäre möglicherweise ausgerastet, wäre er an Alexandrus Stelle gewesen. „Muss das immer wieder sein?“, sind sich die beiden einig, dass manche Jury-Kommentare schnell zu sehr in eine unangebrachte Richtung gehen.

„Let‘s Dance“-Profi Oana Nechiti mit schweren Vorwürfen an die Jury der RTL-Show

So erinnert sich Oana, einmal sei ihr Ähnliches passiert, als sie mit Bela Klenze getanzt und Joachim Llambi ihr gesagt habe, sie müsse ihn so knacken wie damals Erich. Auch Jorge habe daraufhin einen unpassenden Kommentar abgegeben, den Oana nicht mal mehr wiederholen wolle. „Leute, ganz ehrlich, spinnt ihr? Was soll ich meinem Kind erklären?“, fragt die Profitänzerin heute noch wütend, schließlich habe ihr und Erichs kleiner Sohn die Sendung schon damals ebenfalls fleißig vor dem heimischen Fernseher verfolgt.

Oana Nechiti und Erich Klann werfen „Let‘s Dance“ Sexismus vor

Es ist genau die „sexistische Art“, die Oana und Erich sauer aufstößt und die manchmal - vor allem auch in unpassenden Konstellationen, wenn der Partner eines der Tanzpartner womöglich sogar daneben sitze - Überhand nehme. „Warum tut man das?“, fragen die beiden in ihrem Podcast. Das Paar ist sich einig, wenn es so weitergehe, könne „Let‘s Dance“ bald in eine unschöne Richtung abdriften. „Ich liebe diese Show bis Ende meines Lebens, aber wenn ihr das als Familienshow propagiert, könnt ihr sowas nicht weiter zulassen“, so Oanas knallharte Forderung. Ob „Let‘s Dance“ in Zukunft vielleicht doch noch etwas züchtiger wird, darüber können sich die Zuschauer auch weiterhin jeden Freitag ein eigenes Bild machen, wenn die Show auf RTL läuft. Indes hatten Oana und Erich zuletzt in ihrem Podcast knallhart über das Tanzformat ausgepackt. (lros)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare