1. tz
  2. TV

Let‘s Dance 2021: Auma Obama ist die Schwester des Ex-US-Präsidenten - das führte sie nach Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auma Obama, die Halbschwester von US-Präsident Obama, kommt zur Verleihung des Act Now Jugend Awards
Auma Obama ist die ältere Halbschwester von Barack Obama © picture alliance / dpa | Jörg Carstensen

Auma Obama nimmt 2021 als Kandidatin bei Let‘s Dance teil. Alles über die Halbschwester von Barack Obama, die als Soziologin, Keynote Speakerin, Journalistin und Autorin erfolgreich ist.

Nairobi – In der Hauptstadt der ostafrikanischen Republik Kenia wurde Auma Obama 1960 geboren. Ihr Vater, Barack Obama sen., war als Regierungsbeamter tätig, ihre Mutter, Kezia Obama, als Hausfrau. Die Kenianerin hat sechs Geschwister und wuchs zuerst bei ihrer Mutter, dann bei ihren Großeltern auf. Als sie 1996 den Briten Ian Manners heiratete, zog das Paar nach Großbritannien. Sie bekamen eine gemeinsame Tochter und ließen sich nach kurzer Zeit scheiden. Aktuell lebt die Journalistin wieder in Nairobi.

Auma Obama ghet zu „Let‘s Dance“ 2021: Ihr Lebenslauf im Überblick

Auma Obama verbrachte ihre ersten 20 Lebensjahre in Kenia, bis sie ihre Faszination für Autoren wie Wolfgang Borchert und Heinrich Böll 1980 nach Deutschland führte. Sie erhielt ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) und studierte Germanistik und Soziologie.

Hier folgen die wichtigsten Stationen aus dem bisherigen Lebenslauf der Soziologin und Journalistin:

„Let‘s Dance“-Kandidatin Auma Obama – ehrenamtliches Engagement und Auszeichnungen

Auma Obama ist Vorsitzende der gemeinnützigen deutschen Stiftung World Future Council (WFC) sowie Vorstandsmitglied der kenianischen Kilimandscharo-Initiative. Seit 2014 unterstützt die Soziologin als Schirmherrin das internationale Festival „Storymoja“, zudem hat sie Ehrenmitgliedschaften beim Zonta Club Leverkusen und bei der THW Jugend Deutschland.

Die Halbschwester Barack Obamas wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter:

„Let‘s Dance“-Kandidatin Auma Obama – ihre Beziehung zu Barack Obama

Auma Obama ist die ältere Halbschwester von Barack Obama, zu dem sie erstmals 1984, im Alter von 24 Jahren Kontakt hatte. Der spätere Präsident der Vereinigten Staaten war zu dieser Zeit als Sozialarbeiter in Chicago tätig. Nachdem er Auma Obama geschrieben hatte, besuchte sie ihn in den USA, später bereisten die beiden gemeinsam Kenia. 2008 war Auma im Wahlkampfteam Barack Obamas tätig.

Um die Beziehung zu ihrem Halbbruder geht es in folgenden Werken:

Auma Obama – ihre Teilnahme bei Let‘s Dance

Auma Obama wird in der 14. Staffel des RTL-Erfolgformats Let‘s Dance zu sehen sein, das ab 26. Februar 2021 ausgestrahlt wird. Die Halbschwester von Barack Obama, der zwischen 2008 und 2016 das Amt des 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten innehatte, nimmt als Kandidatin teil. Neben der erfolgreichen Soziologin und Journalistin werden 13 weitere Prominente mit Profitänzern ihr Können auf dem Tanzparkett unter Beweis stellen.

Let‘s Dance 2021: Diese Stars sind außerdem dabei

Auch interessant

Kommentare