Bei erstem Auftritt

Panne in Live-Show: „Let‘s Dance“-Kandidatin Lola Weippert von eigenem Patzer erschrocken

Lola Weippert
+
Lola Weippert und Profitänzer Christian Polanc bei ihrem ersten gemeinsamen Tanz bei „Let‘s Dance“. 

„Let‘s Dance“-Kandidatin Lola Weippert eröffnete die erste Folge der 14. Staffel mit einer Panne auf der Tanzfläche.

Köln - Endlich ist es wieder soweit: Bei RTL wird Freitagabend getanzt als gäbe es kein morgen mehr. 14 Promis tanzen mit Profitänzern bei „Let‘s Dance“ gegeneinander an und stellen sich der harten Jury-Kritik von Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González. Nach dem ersten Kennenlernabend geht es in der Folge am Freitagabend (5. März) schon richtig ans Eingemachte. Denn ein Kandidat oder eine Kandidatin muss die Show bereits verlassen. Den Auftakt machte Moderatorin Lola Weippert, der bereits bei ihrem ersten Tanz ein Missgeschick passierte. Dieses blieb nicht unbemerkt.

Let‘s Dance 2021 (RTL): Lola Weippert passiert Malheur auf Tanzfläche

Denn als Lola mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc über das Parkett schwebte, stieß sie mit ihrem Fuß gegen eine Lampe und plumps, landete diese auf dem Boden. Während Polanc - ganz der Profi - keine Miene verzog, ist die Berlinerin von ihrem Malheur selbst kurz erschrocken. Das zeichnete sich schließlich auch auf ihrem Gesicht ab. Das kleine Malheur blieb auch von Moderator Daniel Hartwich nicht unbemerkt - und auch nicht unkommentiert.

Als sich die 24-Jährige nämlich der Kritik der Jury stellen musste, sprach Hartwich die Teilnehmerin direkt auf ihren Fauxpas an: „Da gab es letzte Woche nicht nur Tanztraining von Christian, sondern auch Schusstraining von Rúrik“, so der Moderator. Lola und der Fußballspieler Rurik Gislason scheinen jedenfalls dieselbe Treffsicherheit zu besitzen.

Let‘s Dance 2021 (RTL): Trotz Panne hagelt es von Jury viele Punkte

Auf Hartwichs Frage, ob Lola dadurch aus dem Konzept gebracht wurde, gab es von der Berlinerin jedoch keine Antwort. Noch etwas aus der Puste lächelte sie einfach weiter. Auch die Jury-Mitglieder erwähnten die Panne mit keinem weiteren Wort. Stattdessen hagelte es Punkte über Punkte. Insgesamt wurde ihre Performance mit 19 Punkten bewertet. Somit war die Freude über das Ergebnis viel präsenter und der Patzer längst vergessen. Einen Tränenausbruch gab es hingegen vor der Show bei Kandidatin Senna Gammour. (jbr)

Noch mehr Infos rund um die aktuellen TV-Highlights gibt es jetzt mit unserem brandneuen, kostenlosen TV-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare