1. tz
  2. TV

„Let‘s Dance“: Amira Pocher will „Dancing Star“ 2022 werden - doch was sagt Ehemann Oliver dazu?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Linda Rosenberger

Kommentare

Amira und Oliver Pocher
Neben Oliver Pocher wurde seine Frau Amira bekannt. Nun will sie alleine bei „Let‘s Dance“ durchstarten. © Tobias Hase/dpa

In der neuen Staffel „Let‘s Dance“ wagt sich auch Amira Pocher auf das RTL-Tanzparkett. Darauf war auch ihr Mann Olli bereits zu sehen. Wie reagiert er nun?

Köln - An der Seite ihres Ehemannes Oliver Pocher schnupperte sie erste TV-Luft, nun wird Amira Pocher aber alleine vor den Fernsehkameras stehen - beziehungsweise tanzen. Die Ehefrau des bekannten Comedians gehört zu den prominenten Kandidaten in der neuen Staffel „Let‘s Dance“ und tritt somit im wahrsten Sinne in die Fußstapfen ihres Gatten, die der einst auf dem RTL-Parkett hinterließ. So konnte man Oliver Pocher dort vor ein paar Jahren selbst tanzen und herumkasperln sehen, als der für seine Choreografien in dem Fernsehwettbewerb beispielsweise in die Rollen verschiedener Legenden wie Freddie Mercury oder Britney Spears schlüpfte. Doch wie viel Talent bringt Amira mit, wenn es um mitreißende Performances geht? Und was sagt Olli zur „Let‘s Dance“-Teilnahme seiner Frau?

„Let‘s Dance“ 2022: Nach Ehemann Olli ist nun auch Amira Pocher in der RTL-Tanzshow zu sehen

Dass die nicht mehr auf ihn angewiesen ist, um erfolgreich in der Medienbranche durchzustarten, das hat Amira längst bewiesen. Denn nachdem sie mit Ehemann Olli in der Vergangenheit in diversen Formaten zu sehen war, hat die 29-Jährige dank ihres eigenen Podcasts „Hey Amira!“ und verschiedener anderer Moderationstätigkeiten und TV-Auftritte selbst längst Fuß in der Medienbranche gefasst. Und genau diesen Fuß wird sie nun in den Tanzschuh stecken, denn Amira Pocher tritt dieses Jahr bei „Let‘s Dance“ an, um am Ende besten Falls den heiß ersehnten Pokal ins Hause Pocher zu holen. Das war ihrem Gatten, als der 2019 ebenfalls Kandidat des TV-Wettbewerbs war, ja leider nicht gelungen. Mit seinen Darbietungen machte sich der Witzbold allerdings in gewisser Weise legendär.

Im Gegensatz zu ihrem Ehemann werde man sie aber wahrscheinlich nicht in „knappen Britney-Spears-Anzügen“ auf dem RTL-Parkett sehen, hat Amira im Interview mit dem Sender bereits verlauten lassen. Ansonsten erinnert sich die ausgebildete Visagistin allzu gut an die Zeit vor drei Jahren, als sie ihren Mann zu dessen „Let‘s Dance“-Auftritten begleitete. „Für mich ist das so, als würde ich es das zweite Mal erleben“, meinte Amira im RTL-Interview.

Verfügt „Let‘s Dance“-Kandidatin Amira Pocher über ein verstecktes Tanztalent?

Nun geht es für sie darum, „ihr verstecktes Talent“ in Sachen Körperbeherrschung herauszufinden und im besten Falle aufzuwecken. Das könnte auch durchaus vorhanden sein, denn Amira bringt bereits ein wenig Erfahrung mit. So hat die 29-Jährige „früher tatsächlich mal bisschen getanzt“, erinnert sie sich- fügt jedoch hinzu: „Das war aber Bauchtanz mit meiner Mama.“ Ob da womöglich doch noch „bissl was da ist“, wie sie es nennt, gilt es für Amira nun bei „Let‘s Dance“ herauszufinden.

Wie reagiert Oliver Pocher auf Amiras „Let‘s Dance“-Teilnahme?

Um das zu tun, muss sich die Ehefrau von Oliver Pocher künftig allerdings in die Hände eines fremden Mannes - ihres Profitanzpartners begeben. Als Olli dies seiner Zeit mit „Let‘s Dance“-Star Christina Luft tat, war dies für Amira nicht immer leicht mitanzusehen. „Mein Mann tanzt jeden Tag eng an eng mit einer wunderschönen Frau“ oder „Hoffentlich findet er nicht die anderen schöner als mich“, gesteht Amira in ihrem Podcast die Sorgen, die sie sich damals gemacht hat.

Letzlich waren die aber unbegründet, wie ihr Oliver immer wieder bewies. „Er hat mir diese ganze Angst genommen“, so Amira erleichtert. Gleiches will sie jetzt ebenfalls für ihre bessere Hälfte tun, denn künftig ist es Olli, der seine Amira in den Armen eines anderen Mannes sehen muss. Doch wie wird der darauf reagieren? „Ich werde alles dafür tun, dass Olli ein gutes Gefühl dabei hat“, plant die heutige „Let‘s Dance“-Kandidatin, die durchaus mit der ein oder anderen kleinen Eifersuchtsattacke ihres Gatten rechnet: „Er weiß, wie viel Paare sich da gebildet haben“, meint Amira und folgert, der Vater ihrer Kinder werde sich bestimmt „einen gesunden Kopf“ machen.

„Let‘s Dance“ 2022: Wie weit schafft es Amira Pocher in dem RTL-Tanzwettbewerb?

An wessen Seite Oliver Pocher seine Amira künftig sehen wird - beziehungsweise welcher Profitänzer seine Liebste durch die „Let‘s Dance“-Staffel führen wird, und wie sich das neu gefundene Tanzpaar dann anstellen wird, das können alle Fans ab dem 18. Februar mitverfolgen, wenn die neue Staffel des RTL-Tanzwettbewerbs startet. (lros)

Auch interessant

Kommentare