„Ja ja, wir wissen Bescheid“

Bei „Let‘s Dance“-Zuschauern kippt während Profi-Challenge plötzlich die Stimmung

Victoria Swarovski und Daniel Hartwich in der 2. Live-Show der 13. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum.
+
Victoria Swarovski und Daniel Hartwig moderierten auch die 14. „Let‘s Dance“-Staffel.

Die letzte Show von „Let‘s Dance“ 2021 fand mit Publikum im Studio statt. Die anfängliche Freude der Zuschauer wechselte jedoch schlagartig in Genervtheit.

Köln - Mit der Profi-Challenge am Freitagabend (4. Juni) endete die 14. Staffel von „Let‘s Dance“. Den Pokal durfte das Profitänzer-Paar Renata und Valentin Lusin mit nach Hause nehmen. Für Renata war dies schon der zweite Sieg in der Staffel, denn eine Woche zuvor schaffte sie es mit Fußball-Star Rúrik Gíslason auf Platz 1 des RTL-Tanzwettbewerbs.

Nachdem drei Paare wegen eines Corona-Falls am Freitagabend nicht antreten konnten, freute sich jedoch die gesamte Crew bei der Profi-Challenge darüber, dass endlich wieder Publikum im Studio zugelassen war. Sowohl die Juroren als auch das Moderatoren-Duo wurden die gesamte Sendung über nicht müde, diesen Umstand immer und immer wieder zu erwähnen. So wechselte die anfängliche Freude vonseiten des Publikums über die Studio-Zuschauer in der Live-Sendung jedoch plötzlich in Genervtheit.

Let‘s Dance (RTL): Zuschauer freuen sich über Publikum im Studio

Der Applaus kam in der allerletzten Show der 14. Staffel nicht vom Band, sondern vom Publikum live vor Ort. Laut einer Meldung des Senders RTL konnten die Zuschauer aufgrund des sinkenden Corona-Inzidenzwertes und der steigenden Impfquote in Deutschland und unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstands-Regeln wieder ins Studio zurückkehren. Für viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen von „Let‘s Dance“ war dieser Umstand ein ungewohntes und unfassbar schönes Erlebnis. Auch die Zuschauer zeigten sich begeistert davon.

„Was hab ich das Publikum vermisst“ und „Hardcore Gänsehaut, dass da heute wieder Publikum sitzt“, liest man auf Twitter. Ein User gibt zu: „Ich habe gerade fast geheult, weil ich es so schön fand, dass da wieder Publikum sitzt.“ Ähnlich geht es einer anderen Zuschauerin: „Ich muss die ganze weinen, weil es mich so happy macht, dass die Profis wieder vor Publikum tanzen dürfen.“

Auch bei der Jury, den Tänzern und Moderatorin Victoria Swarovski und Moderator Daniel Hartwig sorgte die Anwesenheit des Publikums für tolle Stimmung und große Freude. Die Situation muss für die Anwesenden offenbar so ungewohnt und gleichzeitig schön gewesen sein, dass die Juroren, die Moderatoren und die Tänzer immer wieder erwähnten, dass nun Zuschauer im Studio sind. Damit gingen sie dem Publikum vor den Bildschirmen jedoch irgendwann mächtig auf die Nerven.

Let‘s Dance 2021 (RTL): Plötzlich kippt bei TV-Zuschauern die Stimmung

„Wenn man jedes Mal, wenn das Publikum erwähnt wird, einen kippt, sollte man um 21.15 Uhr sehr gut schlafen können“, äußerte ein Twitter-Nutzer seinen Unmut. „Wie oft wollt ihr das live Publikum noch erwähnen?“, fragte ein anderer genervt. Und „Mit Publikum, jaja, wir wissen Bescheid“, bemerkte ein dritter User. „‘Let‘s Dance‘ dauert heute 2h länger, weil alle 2 Min erwähnt wird, dass jetzt wieder Publikum da ist“, versuchte es der nächste mit ein wenig Humor zu nehmen.

Die „Let‘s Dance“-Profi-Challenge war laut RTL die erste Produktion des Senders, die seit Ende Oktober vergangenen Jahres wieder mit Publikum im Studio stattgefunden hat. Rúrik Gíslason und Renata Lusin mussten eine Woche zuvor ihren Sieg ohne Publikum vor Ort feiern. Nach dem Finale hagelte es heftige Kritik von zwei „Let‘s Dance“-Experten.

Wie extratipp.com* berichtet, zeigten sich die Fans auch sauer über Luca Hännis Auftritt bei der Profi-Challenge. (jbr) *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare