Von Facebook abgestraft

„Like me - I‘m famous“: Helena Fürst geht als Trump-Fan in die Villa

„Like me - I‘m famous“ - RTL produziert gerade eine neue Sendung. Helena Fürst ist eine der zehn Prominenten, die sich um die Gunst der anderen bemühen.

  • Mit „Like me - I‘m famous“ bringt RTL im Sommer ein neues Promi-Format ins Fernsehen.
  • Helena Fürst ist unter den zehn Promis.
  • Kann die Doku-Soap-Bekanntheit mit ihrer Kritik an den Corona-Maßnahmen gewinnen?

„Like me - I‘m famous“ heißt eine neue TV-Produktion aus dem Hause RTL. Dabei sitzen zehn Promis in einer Villa fest und müssen um die Gunst der anderen Kandidaten buhlen. Denn es geht darum möglichst viele Likes zu sammeln. Die Villa-Bewohner entscheiden durch ihr Voting, wer bleiben darf - und wer gehen muss.

Mit diesem Konzept kombiniert die neue Show die bekannten Formate „Promi Big Brother“ und „Dschungelcamp“. Damit könnte RTL ins Schwarze treffen. Der Sender gab bekannt, dass zusammen mit Promis wie Sarah Knappik, Aurelio Savina und Melanie Müller auch Helena Fürst in die TV-Villa einziehen wird.

In der Villa von „Like me - I‘m famous“: Sozialfahnderin Helena Fürst

Ihren Promi-Status, ihr Ticket für die „Like me - I‘m famous“-Villa, erreichte Helena Fürst durch RTL-Doku-Soaps. 2008 filmten Sat.1-Kameras die heute 46-Jährige für das Format „Gnadenlos gerecht – Sozialfahnder ermitteln“. 2010 erhielt Helena Fürst bei RTL eine eigene Sendung mit dem Titel „Helena Fürst - Anwältin der Armen“.

Auch wenn der Name es vermuten ließe, Fürst hat gar nicht Jura studiert. Nach ihrem Hauptschulabschluss hat sie in vielen Bereichen gearbeitet. Als staatlich geprüfte Betriebswirtin arbeitete sie als Sozialfahnderin. Später hieß das Format „Helena Fürst - Kämpferin aus Leidenschaft“. Die letzte Folge strahlte RTL im Juli 2015 aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Huhu ein schönes Wochenende für euch alle

Ein Beitrag geteilt von Helena Fürst (@die.fuerstin) am

Doch damit sollte Helena Fürsts TV-Karriere nicht zu Ende sein. 2016 war sie im australischen Dschungel und auch in „Das Sommerhaus der Stars“ durfte sie zusammen mit ihrem damaligen Partner, Schlagersänger Ennesto Monté, einziehen. Die beiden sollen sich kurz nach den Dreharbeiten getrennt haben. Helena Fürst lebt mit ihrer Tochter, die 2011 geboren wurde, zusammen.

Helena Fürst ist in einem weiteren RTL-Format zu sehen. „Like me - I‘m famous“ heißt die neue Sendung.

„Like me - I‘m famous“-Kandidatin Helena Fürst postet häufig auf Facebook

Auf Facebook nutzt Helena Fürst ihre Reichweite. In den Monaten vor „Like me - I‘m famous“ zeigte sie sich ihren knapp 30.000 Followern kritisch gegenüber den Maßnahmen, die ergriffen wurden, um die Corona-Pandemie einzudämmen. „Diese Maßnahmen, sind mit den immer weiter sinkenden Zahlen, der Corona Erkrankten nicht mehr zu vereinbaren. Das ist reine Kontrolle und die komplette Aufhebung der Privatsphäre“, schrieb sie am 17. Mai.

Auch gegen einen Immunitätsnachweis und eine mögliche Impfempfehlung wehrte sich die 46-Jährige. „Corona ist kein Killervirus!“, postete sie am 8. Mai. Am 11. Mai legte sie mit der Aussage: „Gehirn einschalten und Angst ausschalten!“, nach. In ihren Postings teilte Helena Fürst viele Beiträge anderer Quellen, was dazu führte, dass Facebook ihre Reichweite drosselte. Um Falschmeldungen und Fehlinformationen zu erkennen und deren Verbreitung zu bremsen, hat Facebook eigene Technologien entwickelt.

Vor „Like me - I‘m famous“ wirft Helena Fürst Facebook Zensur vor

Dass auch Helena Fürst als Verbreiterin möglicher Fehlinformationen bei Facebook aufgefallen ist, teilte sie selbst mit. „Zensur der Meinungsfreiheit ist das! Strafe - weniger Menschen sehen meine Seite, aha schauen wir mal!“, schrieb sie dazu am 18. Mai, „Ich finde jeder sollte wissen was der Herr Gates z. B. In Indien verursacht hat.“ Auch auf Twitter setzte sie einen Post dazu ab.

Donald Trumps Umgang mit der Pandemie lobte sie hingegen. Dass Trump die Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beendet und das Schreiben dazu auf Facebook gepostet hatte, kommentierte sie mit den Worten: „Und so funktioniert transparente Politik, liebe deutsche Politiker!“ Donald Trump hält sie für „einen Präsidenten, der das Richtige macht!“

Helena Fürsts Haltung könnte in der „Like me - I‘m famous“-Villa für Diskussionsstoff sorgen. Und die anderen Bewohner ihrer Meinung sind oder nicht, wird sich wohl daran festmachen lassen, ob Helena Fürst genug Likes bekommt - oder die Villa verlassen muss.

Diese Reality-TV-Stars machen bei „Like me - I‘m famous mit“

Alle Infos zu den Sendeterminen von „Like me - I‘m famous“ erfahren Sie hier.

lb

Rubriklistenbild: © dpa / Henning Kaiser

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sommerhaus der Stars“ 2020: Harte Konsequenzen für Promi-Paar - Skandal-Auftritt hat ernste Folgen
„Sommerhaus der Stars“ 2020: Harte Konsequenzen für Promi-Paar - Skandal-Auftritt hat ernste Folgen
Andreas Schubert († 45): So wird seine allerletzte TV-Fahrt für die „Asphalt Cowboys“
Andreas Schubert († 45): So wird seine allerletzte TV-Fahrt für die „Asphalt Cowboys“
„Asphalt Cowboys“ (DMAX): Das verriet Andreas Schubert († 45) beim letzten Dreh
„Asphalt Cowboys“ (DMAX): Das verriet Andreas Schubert († 45) beim letzten Dreh
Nach fieser Aktion von Minister-Enkel bei „Love Island“: Sogar RTL2-Sprecher zeigt sich entsetzt
Nach fieser Aktion von Minister-Enkel bei „Love Island“: Sogar RTL2-Sprecher zeigt sich entsetzt

Kommentare