Enttäuschung bei ProSieben

Linda Zervakis mit katastrophalem Quotentief: Neue ProSieben-Show vor Sende-Aus?

Linda Zervakis beim Triell - Dreikampf ums Kanzleramt von ProSieben, SAT.1 und Kabel Eins mit den Kanzlerkandidaten
+
Linda Zervakis dürfte über die schlechten Einschaltquoten von „Zervakis & Opdenhövel. Live“ gar nicht erfreut sein

Großspurig wurde die Show angekündigt, kleinlaut startet ProSieben jetzt in die nächste Woche. „Zervakis & Opdenhövel. Live“ ist ein absoluter TV-Flop. Damit hat der Sender aber gar nicht gerechnet.

München - Vielleicht war der TV-Sender ProSieben etwas zu vorlaut. Mit einem neu gebauten Studio, der extra angeworbenen Moderatorin Linda Zervakis und einer eigenen Pressekonferenz wurde groß aufgefahren. Die Talkshow „Zervakis & Opdenhövel. Live“ sollte interessanter, besser, politischer, journalistischer, und und und... werden. Doch was sie wirklich geworden ist, damit hatte ProSieben wohl nicht gerechnet: Ein handfestes Quotentief.

Linda Zervakis (ProSieben) als Highlight der Show: Trotzdem schaltet keiner ein

Sie waren sich alle so sicher. Die ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis als Sensation schlechthin, Matthias Opdenhövel als pausierter „Sportschau“-Moderator: Das war der Erfolgsplan von ProSieben. Immer wieder wurde die neue Show angekündigt, immer wieder wurde Zervakis Wechsel von der ARD zum Unterhaltungssender vermarktet. Sie, die seriöse Nachrichtensprecherin und skandalfreie Powerfrau, sollte mit ProSieben eine neue Richtung einschlagen. Politik und Journalismus neben Models und maskierten Sängern. Der Montagabend hätte der stärkste Tag der Woche werden sollen. Alles hätte so schön sein können, doch dann kamen die Zuschauer ins Spiel, oder besser gesagt: Sie kamen nicht.

Quotentief statt Quotenhit bei ProSieben: „Zervakis & Opdenhövel. Live“

Matthias Opdenhövel prahlte noch vor der ersten Sendung gegenüber ProSieben: Es „ist es eine mutige, aber auch eine ganz tolle Entscheidung von ProSieben zu sagen, das machen wir jetzt wöchentlich. Nicht als Event, sondern in einer Sendung, in der man die Zielgruppe regelmäßig über aktuelle und gesellschaftsrelevante Themen informiert.“ Der Moderator hatte sich zu früh gefreut, denn die jungen Menschen, die er als besonders interessante Zielgruppe erwähnte, hatten wenig Interesse an ProSiebens Traum-Duo Zervakis und Opdenhövel. Die Sendung schaffte es nicht einmal unter die Top 25 der meistgesehenen Sendungen beim jungen Publikum (14 bis 49 Jahre).

Die große Überraschung für ProSieben kam letzten Dienstag, als die Quoten der ersten Folge veröffentlicht wurden. Rund 470.000 Menschen saßen mehr oder weniger gespannt vor dem Fernseher, wie die Zahlenzentrale des dwdl.de berichtet. Bei der zweiten Ausgabe folgte dann der nächste Schock: Die Quoten sanken noch weiter. Nur noch 450.000 Zuschauer konnten sich für Linda Zervakis und Opdenhövel begeistern. Damit lag der Marktanteil bei 4,1 Prozent. Zum Vergleich: „Germanys Next Topmodel“ erreichte 2021 in der finalen Folge stolze 25,2 Prozent. Folgt jetzt das Aus für die aufwendig angepriesene Talkshow?

Aus für Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel? ProSieben äußert sich zu TV-Flop

ProSieben braucht nun viel Geduld und vielleicht ein kleines großes Wunder, damit die Show doch noch erfolgreich wird. Gegenüber dem Onlinedienst t-online äußerte sich ProSieben zu den schlechten Einschaltquoten. „Gute Dinge im Leben brauchen Zeit. ProSieben nimmt sich die Zeit, um ‚Zervakis & Opdenhövel. Live.‘ weiter zu entwickeln“, so der Sendersprecher Christoph Körfer. Wie viel Zeit die Show tatsächlich noch braucht, um bei den Zuschauern anzukommen, bleibt offen. Linda Zervakis dürfte aber etwas überrascht über die Zuschauerzahlen sein. Bei der ARD moderierte sie schließlich vor einem Millionenpublikum. Davon ist die 46-Jährige bei ProSieben weit entfernt. Erst scheiterte ihr TV-Debüt beim neuen Arbeitgeber und nun auch noch ihre erste eigene Talkshow. Nur letzten Sonntag konnte sie als Moderatorin des letzten TV-Triells vor der Bundestagswahl wieder einen Erfolg verzeichnen. (ale)

.

Auch interessant

Kommentare