1. tz
  2. TV

Hammer-Strafe für „LOL“-Stars wohl enthüllt - ein Vergehen soll bis zu 250.000 Euro kosten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Tahnee, Martina Hill, Anke Engelke und Michael Bully Herbig bei der Premiere der zweiten Staffel von „LOL: Last One Laughing“
Tahnee, Martina Hill, Anke Engelke und Michael Bully Herbig bei der Premiere der zweiten Staffel von „LOL: Last One Laughing“ © Felix Hörhager/dpa

„LOL: Last One Laughing“ - geht in die dritte Runde. Doch ein Blick hinter die Kulissen verrät, dass den Promis bei Regelverstoß wohl hohe Geldstrafen drohen.

München - Schon in der ersten Staffel von „LOL: Last One Laughing“ war den Produzenten mit Sicherheit bewusst, dass es definitiv weitere Folgen und Staffeln geben sollte - denn die Serie ist in Deutschland super erfolgreich gestartet. Das Original kommt übrigens aus Japan und wurde dann auch zu uns nach Deutschland geholt. Mit Comedians wie Anke Engelke, Tedros „Teddy“ Teclebrhan, Mirco Nontschew, Carolin Kebekus, Barbara Schöneberger und & Co. hat die TV-Produktion eine lustige Promi-Besetzung ausgewählt. Moderiert wird die Show von Michael „Bully“ Herbig. In der dritten Staffel sollen ebenfalls neue Stars dabei sein. Hinter dem lustigen Vorhang gibt es aber Wer sich nicht an die Regeln hält, muss zahlen.

„LOL: Last One Laughing“: Wer plaudert, muss zahlen - an diese Regeln müssen sich die Promis halten

Laut Bild.de haben die Dreharbeiten schon am Dienstag, den 19. Oktober in München begonnen. Wie lange so eine Serien-Produktion von „LOL: Last One Laughing“ dauert? Maximal zwei Tage! Doch es gibt auch strenge Regeln. Wie das Online-Portal weiter berichtet, sind die Vertragsregeln und die Geheimhaltungsbedingungen besonders strikt. Die Kandidatinnen und Kandidaten wissen vorab nicht, auf wen sie in der Show treffen werden. Die Promis werden sogar in unterschiedliche Hotels gebracht. „LOL“-Zuschauerinnen und Zuschauer wissen, dass sich die Stars in der Serien zusammenreißen müssen, denn hier darf nicht gelacht werden. Doch wer vorab plaudert und geheime Details der Show ausplaudert, dem soll eine Geldstrafe von bis zu 250.000 Euro drohen.

„LOL: Last One Laughing“: Diese Promis sollen in Staffel 3 dabei sein

Nun gibt es Nachschub - die dritte Staffel wird derzeit wohl in München produziert. Und diesmal gibt es auch in Sachen Promis tolle Neuigkeiten. Moderatorin und Model Michelle Hunziker, „Stromberg“-Schauspieler Christoph Maria Herbst und Moderator Joko Winterscheidt sollen in der kommenden Staffel von „LOL: Last One Laughing“ dabei sein.

Auch interessant

Kommentare