Zur neuen Staffel

Nachfolgerin von Zarrella gefunden? Super-Star übernimmt wohl Moderation von „Love Island“

Pressefotos der Vierten Staffel "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" mit Jana Ina Zarrella.
+
Jana Ina Zarrella moderierte bis dato „Love Island“.

Wer folgt auf Jana Ina Zarrella bei „Love Island“? Der Sender RTL2 soll nun einen prominenten Ersatz gefunden haben.

Teneriffa - „Love Island“ ist eine der größten und kostspieligsten Sendungen des Senders RTL2. Bisher wurde die Kuppel-Show von Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella präsentiert, die Frau von Schlager-Star Giovanni Zarrella. Gemeinsam haben die beiden einen Sohn und eine Tochter, die Jana Ina für die Drehs auf der Insel zweimal im Jahr in Deutschland zurücklassen muss.

Love Island (RTL2): Jana Ina Zarrella verließ Show nach fünf Staffeln

Ein Grund für die 44-Jährige, den Schlussstrich zu ziehen. Zu Beginn der vergangenen fünften Staffel kündigte sie an: „Die Show und ich sind über die Jahre zusammengewachsen und es hat immer viel Spaß gemacht, den ‚Islandern‘ beim Entwickeln und Verlieben zuzuschauen.“ Doch schweren Herzens müsse sie der Show Tschüss sagen: „Aber die Trennung von meinen Liebsten über mehrere Produktionswochen ist für mich als Zweifachmutter und Familienmensch nicht einfach. Mit zwei Staffeln ‚Love Island‘ im Jahr ist die Trennung zur Familie doppelt groß. Daher sage ich der Show und dem Team nach fünf Jahren schweren Herzens auf Wiedersehen.“

Love Island (RTL2): Sylvie Meis angeblich nach drei Jahren wieder als Moderatorin im deutschen TV

Sylvie Meis wird als Favoritin für die Moderations-Nachfolge gehandelt.

Wer die Nachfolge von Zarrella antreten wird, ist bisher nicht bekannt. Nun deuten aber alle Zeichen auf eine durchaus mindestens so prominente Nachfolgerin: Sylvie Meis. Laut dwdl.de soll sie ab jetzt durch das Reality-TV-Format führen. Die 43-Jährige war bereits seit drei Jahren nicht mehr als Moderatorin im deutschen TV tätig, trotzdem sah man die niederländische Blondine oft als Teilnehmerin in Talk- oder Gameshows oder auch mal als singendes Alpaka bei „The Masked Singer“. Ihr letztes eigenes Format präsentierte Meis 2018 mit „Sylvies Dessous Models“ bei RTL. Von 2008 bis 2011 war sie außerdem als Jurorin von „Das Supertalent“ tätig und moderierte sieben Staffeln lange die Tanz-Show „Let‘s Dance“ mit Daniel Hartwich.

Auf Nachfrage des Branchenmagazins wollte RTL2 die Personalie aber nicht kommentieren. Auch Sylvie Meis hat sich bisher nicht dazu geäußert.

Sylvies Sohn Damian hat erst kürzlich seinen ersten Fußball-Vertrag unterschrieben. In einem RTL-Interview kamen ihr plötzlich die Tränen.

Auch interessant

Kommentare