Auf der Liebesiinsel

„Love Island“: Zuschauer haben entschieden - Das sind die Gewinner der aktuellen Staffel

Nach vier Wochen Flirten bei „Love Island" steht das Sieger-Couple der RTL 2-Show nun fest: Tim und Melina wurden von den Fans zum Traumpaar gekürt.

Tim und Melina gehen als Sieger-Couple im Finale der RTL 2-Show „Love Island“ hervor.
  • Die Kandidaten der aktuellen Staffel von „Love Island" hoffen, auf Mallorca ihre große Liebe zu finden.
  • Schon nach Kurzem haben sich die ersten Singles in dem Kuppel-Format daher zu „Couples" zusammengetan.
  • Im Finale wurde das Gewinner-Couple von den Zuschauern gewählt.

Update vom 30. September 2020: Das Flirten und die Dramen auf der RTL 2-Liebesinsel haben vorerst ein Ende. Die Sieger der aktuellen Staffel der Kuppelshow „Love Island“ stehen nach vier Wochen endgültig fest: Tim und Melina wurden von den Zuschauern und ihren Fans über die „Love Island“-App zum Traum-Couple des Jahres gekürt. Zuvor standen sie noch im Finale mit den drei anderen Paaren Anna und Marc, Henrik und Sandra und Chiara und Melvin.

Im Finale war auch Ex-Love-Island-Kandidatin und die neue Bachelorette Melissa dabei. Sie übergab Moderatorin Jana Ina Zarrella das Zuschauer-Ergebnis und machte allen Final-Couples noch ein Kompliment: „Jedes Couple von euch hat etwas Besonderes.“ Als Jana Ina das Ergebnis schließlich bekanntgab, ist die Freude beim Gewinner-Couple rießig. „Ich muss sagen, ich bin gerade etwas sprachlos. Ich bin sehr glücklich, vielen Dank an die, die für uns gevotet haben. Vielen Dank einfach", meint Gewinner Tim überglücklich.

„Love Island“: Show-Aus für Luca und Melina? Erster Zoff auf RTL 2-Liebesinsel könnte Folgen haben

Erstmeldung vom 4. September 2020: Mallorca - Eigentlich sollten die Kandidaten von „Love Island“ gerade erste Schmetterlinge im Bauch haben, doch was Luca und Melina angeht, scheint sich da stattdessen eher Wut breit zu machen. So haben sich die beiden Singles in dem RTL-2-Dating-Format zwar eigentlich erst als Couple zusammengetan, doch ein erster Liebes-Zoff droht sie schon nach kurzer Zeit wieder zu entzweien. Dabei könnte ihre anfängliche „Beziehungskrise" sogar ernsthafte Folgen für ihren Verbleib in der Kuppel-Show haben.

„Love Island“ (RTL2): Wer kein Couple hat, fliegt - betrifft das in Kürze auch Melina und Luca?

Die wichtigste Regel bei „Love Island“ ist eigentlich ganz leicht: Wer alleine auf der RTL-2-Liebesinsel bleibt und mit keinem der anderen Singles anbandelt, läuft Gefahr, von den Zuschauern aus der Show gewählt zu werden. Umso ungünstiger ist es daher für Melina und Luca, dass ihr Hick-Hack die frühen Bände, die sie kurz nach Staffelstart geknüpft haben, schnell wieder zerreißen könnte.

Der Grund, der die beiden zum Krisengespräch führt, ist beinahe ebenso leicht erklärt: Luca fühlt sich von Melina nicht genügend beachtet. Dabei verlangt er offenbar nicht mal allzu viel. Stattdessen führt er die beiden anderen „Love Island“-Kandidaten Marc und Anna als beinahe schon abschreckendes Negativbeispiel an, die gar nichts anders täten, „als sich den ganzen Tag die Zunge in den Hals stecken“. Das aber wolle er definitiv nicht. „Ich möchte halt nur merken, dass, wenn das Interesse da ist, dass du mir das auch zeigst.“

„Love Island“-Kandidatin Melina ist kurz nach Staffelstart bereits „genervt" von ihrem Couple Luca

„Ja, aber das ist auch so etwas, was mich nervt“, hält Melina allerdings wenig romantisch dagegen. „Dieses Gefühl, wenn jemand was von mir erwartet, dann fällt mir das richtig schwer“, erklärt sie ihren Standpunkt. Dass Luca sie - aus ihrer Sicht - beinahe auf Schritt und Tritt verfolgt habe, kam bei der 23-Jährigen offenbar ganz und gar nicht gut an: „Diese paar Sachen, die haben mich dann richtig genervt“, stellt sie erneut recht resolut klar. Genervt war offenbar zuletzt auch eine andere Kandidatin - und zwar so sehr, dass ihr gleich die Tränen kamen.

„Love Island“ (RTL2): Haben Luca und Melina noch eine Chance, als Couple auf Mallorca zu bleiben?

Luca dagegen gesteht, es falle ihm schwer, Melina zu verstehen. So könne er kaum begreifen, was sie eigentlich wolle und von einem Mann erwarte oder was schon zu viel oder dann doch zu wenig sei. Auf die Frage an seine vermeintlich bessere Hälfte, wie er sich ihrer Vorstellung nach verhalten solle, hat die „Love Island“-Kandidatin schon mal eine Idee: „Ich glaube, erstmal ein bisschen entspannt sein.“ Außerdem weist sie ihren Noch-Verehrer darauf hin, nicht bedrängt werden zu wollen und genauso Zeit für sich zu brauchen. „Ich muss für mich nun einen guten Weg finden, damit umzugehen“, bedenkt Luca und merkt an, erstmal alles „mit Vorsicht“ zu genießen.

Ob ihm überhaupt noch viel zu genießen bleibt, wird sich herausstellen, denn in Kürze müssen die ersten Islander die RTL-2-Liebesinsel bereits verlassen. Ob es damit möglicherweise nach ihrer ersten Couple-Krise ihn selbst oder seine Angebetete treffen könnte, können alle „Love Island“-Fans täglich von Montag bis Freitag mitverfolgen, wenn das Kuppel-Format im TV und im Stream zu sehen ist. Was Pietro Lombardi übrigens zur vierten Staffel „Love Island" zu sagen hat, erfahren Sie im Video. Unterdessen gibt es bei „Love Island“ Mega-Zoff: Henrik geht auf Luca los und Aurelia ist empört. (lros)

Rubriklistenbild: © PARIS TSITSOS/dpa

Auch interessant

Kommentare