„Das sieht man alles nicht“

Maite Kelly packt über Bohlen aus: So war die letzte DSDS-Staffel mit dem Pop-Titan

Maite Kelly verschränkt die Arme und schmollt.
+
Maite Kelly bei DSDS (RTL)

Die ehemalige „DSDS”-Jurorin Maite Kelly fand in einem Podcast positive Worte über Dieter Bohlen. Vieles würde man nicht im Fernsehen sehen, verrät die Musikerin….

Köln - Die ehemalige „DSDS”-Jurorin Maite Kelly nimmt Pop-Titan Dieter Bohlen in Schutz. In dem Schlager-Podcast „Aber bitte mit Schlager” verteidigte Maite den Pop-Titan und verriet, wie die letzte Staffel mit Dieter ablief. Die Ankündigung, dass Dieter Bohlen zukünftig nicht mehr für RTL vor der Kamera stehen wird, schlug große Wellen in der TV-Welt. Sowohl „DSDS“ als auch „Das Supertalent“ erhalten in der jeweils nächsten Staffel eine neue Jury. Hintergrund sei, dass der Sender familienfreundlicher werden möchte, und sich deshalb an Bohlens Umgang mit den Kandidaten störte.

Bei den Zuschauern ist der 67-Jährige schließlich dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und auch gerne mal ordentlich Kritik auszuteilen. Mehrere Ex-Kollegen äußerten sich nach seinem „DSDS“-Abgang kritisch über den Poptitan. Maite Kelly beschreibt Dieter jedoch mit anderen Worten. Die Musikerin verriet in dem Podcast, dass die Zuschauer und Fans nicht wissen würden, was sich hinter der Kamera abspielt. Sie beschrieb, wie Dieter abseits der Kameras war und nahm den ehemaligen „DSDS”-Juroren in den Schutz.

Dieter soll sich für Kandidaten ins Zeug gelegt haben

In dem Interview stellte sich Maite Kelly vor Dieter Bohlen und betonte, dass der Poptitan Tag und Nacht für die „DSDS”-Teilnehmer da gewesen sein soll. Was man von Dieter im Fernsehen sieht, sei nur der strengste Part, ansonsten sei er ein wirklich „toller Mensch”. Die 41-Jährige erklärte weiter, dass der TV-Star eigentlich ein ganz weicher und sensibler Mensch sei. „...und er kämpft für sein Team. Und er kämpft für die Kandidaten. Das sieht man alles nicht. Er ist halt das typische Alphamännchen, das nach vorne nie zeigt, was er alles tut,“ verrät Maite. Diese Aussage dürfte so manchen Zuschauer sicherlich überraschen.

Auch Maite soll immer offen ihre ehrliche Meinung zu den Kandidaten geäußert haben, was ihr wiederum nicht nur positives Zuschauer-Feedback einbrachte. „Es gab Momente, in denen ich gesagt habe: ‚Dieter, du musst jetzt nicht streng sein. Komm‘, ich mach das,‘“ verrät die dreifache Mutter in dem Podcast. Zuschauer sollten nicht gleich aufgrund harter Sprüche der Juroren auf das Verhalten hinter der Kamera schließen, weder bei Dieter noch bei Maite.

Zum Muttertag trat Maite Kelly im ZDF-Fernsehgarten auf - es war ihr erster Auftritt seit dem Tod ihrer Schwester Barby Kelly. Die Fans reagierten aber kritisch, wie extratipp.com* berichtet. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare