Corona-Krise

Markus Lanz (ZDF): Lauterbach-Horror – das sagt er über Portugal

Karl Lauterbach (SPD) nimmt mit Mund-Nasenbedeckung an der Sitzung des Bundestages teil.
+
Karl Lauterbach (SPD) blickt in der Talk-Sendung von Markus Lanz mit Angst nach Portugal.

Bei Markus Lanz‘ Talk im ZDF dreht sich wiedermal alles um Corona. Dauergast Karl Lauterbach zeichnet mit Blick nach Portugal ein mögliches Schreckens-Szenario.

Hamburg – Das Coronavirus ist und bleibt bei Markus Lanz ein Dauerthema. Auch in der Sendung des ZDF-Talkmasters vom 2. Februar 2021 dreht sich wieder alles um die Pandemie und ihre Folgen. Als Gäste hat Markus Lanz diesmal die Journalistin Valerie Höhne und die Politiker Karl Lauterbach (SPD) und Robert Habeck (Grüne) eingeladen. Zudem sind mit Malu Dreyer die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und mit Tilo Wagner ein zweiter Journalist ins Studio zugeschaltet.

Nachdem bereits in der vorherigen Woche der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) als Schalt-Gast in der Sendung das Impfstoff-Dilemma in Deutschland beklagte und sich dabei in Rage redete*, geht es diesmal um mögliche Lockerungen beim bis zum 14. Februar 2021 geltenden Lockdown und erneut auch um die Impfstoff-Debatte. Dabei sind sich Malu Dreyer und Karl Lauterbach einig, dass es in Sachen Impfstoff-Bestellung Fehler gegeben hat, in Sachen Impftermine aber leichter Optimismus angesagt ist. Lauterbach, der für Horror-Prognosen in Lanz-Sendungen* schon bekannt ist, blickt zudem allerdings alarmiert auf die Corona-Entwicklung in Portugal*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare