Quotenhoch dank Pandemie

Markus Lanz: Wie der ZDF-Star von Corona profitiert

Der Moderator Markus Lanz posiert am 13.01.2010 im neuen Fernsehstudio in Hamburg nach der Aufzeichnung der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ für die Fotografen.
+
ZDF-Moderator Markus Lanz kann sich über gute Quoten freuen.

Die Coronavirus-Berichterstattung von Markus Lanz beschert der ZDF-Talkshow vom Hamburger Moderator traumhafte Quoten – nicht zuletzt dank Karl Lauterbach (SPD).

Hamburg-Altona – Seit März 2020 ist die Coronavirus*-Krise das aller dominierende Thema in der Talkshow von Markus Lanz*. Der ZDF-Moderator diskutiert mit seinen teils hochkarätigen Gästen über die Gefährlichkeit der globalen Pandemie, Maßnahmen und Regeln, die das Virus zwingend erforderlich macht sowie über Querdenker und Demonstranten, die in all diesem eine große Verschwörung sehen.

Das nationale Interesse an der Hamburger Runde von Markus Lanz ist gestiegen, der Moderator konnte seine Quote im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern*. Dazu beigetragen hat nicht zuletzt SPD-Gesundheitsökonom Karl Lauterbach, der satte 17-mal in der ZDF-Talkshow zu Gast gewesen ist. Mit all seiner Expertise konnte der 57-Jährige Lanz immer wieder aufs Neue überraschen und verblüffen, mitunter fetzte sich Lauterbach gar mit Kollegen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare