Lockdown-Debatte

Markus Lanz (ZDF): Peter Tschentscher (SPD) kassiert Corona-Kritik

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher warnt vor falschen Reiseentscheidungen in Zeiten des Coronavirus.
+
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher sieht sich mit reichlich Kritik konfrontiert.

In der Hamburger Runde von ZDF-Moderator Markus Lanz sieht sich SPD-Politiker Peter Tschentscher mit reichlich Kritik konfrontiert. Der Lockdown steht im Fokus.

Hamburg-Altona – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Verbund mit den 16 Ministerpräsidenten die Corona-Regeln und den damit verbundenen Lockdown weiter verschärft und verlängert. Hierzu soll sich Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher* in der ZDF-Talkshow von Moderator Markus Lanz* äußern. Der SPD-Politiker hält die aktuellen Regelungen für sinnvoll und verteidigt diese auch. Jedoch zeigt sich der Sozialdemokrat auch selbstkritisch und gesteht Fehler ein.

Laut Tschentscher hätte ein härterer Lockdown bereits früher erfolgen müssen. Er erwähnt jedoch auch, dass sich die Entscheidungsträger lediglich an die Empfehlungen vom Bund gehalten hätten und weist somit etwas Schuld von sich und seinen Kollegen. Das führt zu Unverständnis bei den anderen Gästen, die daran erinnern, dass Kanzlerin Merkel bereits im November konsequenter durchgreifen wollte, letztendlich aber am Widerstand der Länder gescheitert sei. Zudem wird der SPD und damit auch Tschentscher vorgeworfen, im Rahmen der Debatte über die Beschaffung vom Corona-Impfstoff nur Interessen-gesteuert zu agieren. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare