1. tz
  2. TV

„Masked Singer“: Jeannine Michaelsen als Brilli enttarnt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jeannine Michaelsen als Figur „Brilli“
Moderatorin Jeannine Michaelsen als Figur „Brilli“. © Rolf Vennenbernd/dpa

Nach nur einer Show ist Schluss für Brilli bei „The Masked Singer“. Ausgewählt wurde das Kostüm aus rund 15.000 Zuschauer-Entwürfen.

Köln - K. o. im Kinder-Kostüm: Moderatorin Jeannine Michaelsen ist als erste Prominente in der neuen Staffel der Musik-Show „The Masked Singer“ enttarnt worden.

Die 40-Jährige steckte in einem kunterbunten Kostüm mit dem Namen Brilli, bekam aber in Köln zu wenige Stimmen der Zuschauer. Daher musste sie die Maske ablegen. Das war ein wenig tragisch, denn Brilli hatte eine besondere Geschichte: Erdacht hatte sich das Fantasie-Wesen mit seiner übergroßen Brille die zehn Jahre alte Emma, die damit einen von ProSieben ausgerufenen Kostüm-Wettbewerb gewonnen hatte. Nun war schon in der ersten Show Schluss für ihre Kreation.

Michaelsen bedankte sich allerdings ausgiebig bei der jungen Kostüm-Schöpferin. „Vielen Dank, dass ich dein Brilli sein durfte“, sagte die Moderatorin, die unter anderem aus der Show „Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas“ bekannt ist. Emma habe sich so viel Mühe gegeben. „Ich habe versucht, mich innerlich in mein zehnjähriges Ich zurückzuversetzen“, erklärte Michaelsen.

Das Brilli-Kostüm war nach Angaben von ProSieben aus rund 15.000 Entwürfen ausgewählt worden. Bei „The Masked Singer“ treten Promis als Sänger auf, verstecken ihre wahre Identität aber hinter opulenten Masken. Nur ihre Stimme und ein paar Hinweise lassen erahnen, wer auf der Bühne stehen könnte. Wer aus der Show fliegt, muss sich schließlich zu erkennen geben. Am Samstag lief die sechste Staffel des Formats an. dpa

Auch interessant

Kommentare