1. tz
  2. TV

„Masked Singer“-Star unterläuft Panne mitten im Auftritt: „Jetzt weiß ich nicht mehr ...“

Erstellt:

Von: Hannes Niemeyer

Kommentare

Pierre Littbarski steckte im Hammerhai-Kostüm.
Pierre Littbarski steckte im Hammerhai-Kostüm. © ProSieben/Willi Weber

Die zweite Maske von „The Masked Singer“ ist gefallen. Ein Fußball-Weltmeister kam zum Vorschein - dann unterlief ihm eine Panne.

Köln - Zweite Show, zweiter Promi enttarnt. Spätestens jetzt ist klar, dass „The Masked Singer“ auch in der neuen Staffel wieder mit mächtig Star-Potenzial aufwartet. In der ersten Show wurde „Tagesschau“-Chefsprecher Jens Riewa aus dem Chili-Kostüm geholt. Nun erwischte es den Hammerhai. Darin: Niemand geringeres als Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski!

„The Masked Singer“: Pierre Littbarski ist der Hammerhai - Panne bei Zugabe

Klar, Personen der sehr jungen Generation hatten vielleicht zu erst ein paar Fragezeichen im Kopf - für die Älteren wie Fußball-Begeisterten ist Littbarski allerdings eine absolute Legende. Seine Künste am Ball übertrugen sich allerdings weniger auf sein Gesangstalent, die Stimmung, für die der 61-Jährige im Kostüm sorgte, war aber definitiv mitreißend. Umso enttäuschter wirkte Littbarski auch, als er seine Maske vom Kopf nahm. Eigenen Aussagen zufolge, wäre er gerne länger dabei geblieben - und stellte die Teilnahme bei „The Masked Singer“ kurzerhand auf seiner Skala der größten Ereignisse in seinem Leben über den Weltmeister-Titel von 1990. Ob das ganz ernst gemeint war, blieb offen.

Jedenfalls kamen die Zuschauer im Studio und vor den TV-Geräten dank der Demaskierung immerhin in den Genuss, „Litti“ ein zweites Mal singen zu hören - diesmal ohne Maske auf dem Kopf. Für Show zwei hatte er sich den Song „Vamos A La Playa“ von Righeria ausgesucht, ein echter Ohrwurm. Zu Beginn der Show, noch gut im Kostüm versteckt, gelang ihm der Auftritt auch problemlos. Bei seiner Zugabe wurde es dann schwieriger - bis zu einer Panne.

Nach Demaskierung: Pierre Littbarski mit Panne beim Auftritt - „Jetzt weiß ich nicht mehr den Text“

Denn den Refrain „Vamos A La Playa - oh ohohoho“ bekam der Ex-Kicker noch problemlos hin. Danach wurd‘s mit dem spanischen Text allerdings auf einmal ein bisschen eng. „Jetzt weiß ich nicht mehr den Text. Vamos ... ich muss nochmal nachdenken“, sang er stattdessen. Ein kleiner Ausrutscher, der ihm aber wohl verziehen sei. Publikum und Rateteam quittierten seine Zugabe jedenfalls mit stehenden Ovationen. Und auch auf Twitter wurde Littbarski für sein sympathisches wie unterhaltsames Auftreten gefeiert.

Was noch so alles in der zweiten Live-Show passierte und welche Hinweise so fielen, können Sie in unserem tz.de-Ticker zur Show nachlesen. (han)

Auch interessant

Kommentare