“Nicht mehr leistbar”

MDR-Talkshow Riverboat: Moderator Jörg Kachelmann wird kürzer treten

Fernsehmoderator Jörg Kachelmann anläßlich der Aufzeichnung der MDR - Talkshow Riverboat
+
Fernsehmoderator Jörg Kachelmann anläßlich der Aufzeichnung der MDR - Talkshow Riverboat

Teil-Rücktritt: Jörg Kachelmann wird aus privaten Gründen nur noch alle 14 Tage die Talkshow “Riverboat” an der Seite von Kim Fisher moderieren.

  • Jörg Kachelmann wird bei der Talkshow “Riverboat” kürzertreten.
  • Grund: er will sich mehr um seine Familie kümmern - mit Frau und Sohn wohnt er in der Schweiz.
  • Seit Januar 2019 führt er gemeinsam mit Kim Fisher (51) jeden Freitag durch die Sendung - wer sich in Zukunft mit Kachelmann abwechseln wird, ist noch nicht bekannt.

Leipzig – Jörg Kachelmann (62) moderiert im MDR die Talkrunde „Riverboat„ bald nur noch in Teilzeit. Der Moderator hat angekündigt, weniger Ausgaben der Sendung zu übernehmen, da er mehr zu Hause bei seiner Familie in der Schweiz sein will.

Rund zwei Jahre ist es her, als Jörg Kachelmann Anfang 2019 sein Comeback als Moderator beim Riverboat gefeiert hat. Laut DWDL.dekündigte er nun aber gegenüber dem Sender MDR an, künftig nur noch jede zweite Ausgabe, also alle 14 Tage, gemeinsam mit seiner Kollegin Kim Fisher die Sendung moderieren zu wollen. Wer ihn dann ab 2021 jede zweite Woche neben Kim Fisher vertreten wird und die prominenten Gäste empfangen wird, steht bislang noch nicht fest. Auf jeden Falll kann man sich weiter auf interessante Gespräche freuen, wie mit dem ehemaligen Schauspieler-Pärchen, das mit unerwartetem Liebes-Outing während der Talkshow schockte.

Als Grund für sein geringeres Arbeitspensum nennt Kachelmann seine Familie

So sei das Kind in die Schule gekommen, seine Frau promoviere, seine Mutter sei 91 und all das finde in der Schweiz oder unmittelbarer Umgebung statt, so das TV-Gesicht. Da sei die wöchentliche Reise nach Leipzig, die mindestens drei Tage in Anspruch nehme, nicht mehr leistbar. Deshalb werde er 2021 realistisch nur noch jedes zweite Mal dabei sein, um seinen Aufgaben vor allem im Haushalt gerecht zu werden, begründet Kachelmann seine Entscheidung, sein wöchentliches Pensum zu reduzieren. Auch die Wetterfirma nennt er als weiteren Grund, die er schließlich auch noch hat. Er sei unendlich dankbar, dass er Riverboat in diesem phantastischen Team weiter moderieren dürfe und freut sich darüber, dass Kim allen Sendungen als Konstante erhalten bleibe.

Kachelmann war Anfang 2019 nach zehnjähriger Pause als Moderator zur Talkshow „Riverboat“ zurückgekehrt - für den Sender hatte seine Rückkehr sehr positive Auswirkungen, denn seither sind die Quoten der Sendung nochmal angestiegen.

Am 6. November 2020, 22 Uhr im MDR geht die normale Ausstrahlung von „Riverboat“ erstmal weiter: Kim Fisher und Jörg Kachelmann begrüßen dann folgende Gäste: Schauspielerin Sophia Thomalla, Starviolinist David Garrett, „Silbermond“-Frontfrau Stefanie Kloß, Schauspielerin Christine Urspruch, Bestsellerautor Wladimir Kaminer, MDR-Nachrichtensprecher Robert Burdy, Feuerwehrfrau Marie Schumann sowie Apfelzüchter Hans-Jürgen Mortag.

Auch interessant

Kommentare