1. tz
  2. TV

Mehr als sechseinhalb Millionen sehen den „Dänemark-Krimi“

Erstellt:

Kommentare

„Der Dänemark-Krimi: Rauhnächte“
Startete düster und mit großen Erfolg: der „Dänemark-Krimi: Rauhnächte“ (Szenenbild). © Manju Sawhney/ARD Degeto/dpa

Die neue Krimi-Reihe in der ARD wollten sich Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer nicht entgehen lassen. Das bescherte dem Sender am Donnerstag den Quotensieg.

Berlin - Der neue „Der Dänemark-Krimi“ der ARD hat am Donnerstagabend einen sehr guten Einstand gehabt. Den Pilotfilm „Rauhnächte“ mit Marlene Morreis und Nicki von Tempelhoff wollten ab 20.15 Uhr 6,56 Millionen Menschen (23,2 Prozent) sehen.

Da sah sogar Dieter Hallervorden alt aus: Seine ZDF-Comedyserie „Mein Freund, das Ekel“ gemeinsam mit Alwara Höfels kam auf 3,49 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (12,3 Prozent).

ProSieben erreichte mit der Castingshow „The Voice of Germany“ 2,07 Millionen (8,0 Prozent). Die RTL-Realityshow „Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare“ guckten 1,89 Millionen (6,7 Prozent).

Sat.1 strahlte das Fantasyabenteuer „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson aus, 1,32 Millionen (5,7 Prozent) waren am heimischen Bildschirm dabei.

Den blutigen Weihnachtsfilm „Stirb langsam 2“ mit Bruce Willis holten sich 1,03 Millionen Actionfans (3,9 Prozent) ins Haus. Kabel eins hatte die Dokusoap „Ab ins Kloster! - Rosenkranz statt Randale“ im Programm, dafür begeisterten sich 550.000 (2,0 Prozent) Leute.

Die US-Krimiserie „Monk“ brachte 520.000 Menschen (1,8 Prozent) dazu, ZDFneo einzuschalten. Die Gesellschaftsreportage „Hartes Deutschland - Die Story“ auf RTLzwei hatte 500.000 Zuschauer (1,8 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare