„Du wusstest, was du tust“

Michelle Hunziker kassiert heftigen Ärger wegen TV-Auftritt - Nach Entschuldigung folgt nächster Shitstorm

Michelle Hunziker sitzt alleine vor der Kamera
+
Moderatorin Michelle Hunziker entschuldigt sich nach rassistischem Auftritt in TV-Show.

Moderatorin Michelle Hunziker legte im italienischen Fernsehen einen Auftritt hin, für den es Kritik hagelte. Jetzt entschuldigt sich der TV-Star öffentlich.

Mailand - Michelle Hunziker ist nicht nur in Deutschland eine beliebte Moderatorin, auch im italienischen Fernsehen sorgt die erfolgreiche Blondine für Unterhaltung. Für eine Aktion erntete die 44-Jährige jetzt aber harsche Kritik: Zusammen mit ihrem Co-Moderator Gerry Scotti, einem ehemaligen italienischen Parlamentspolitiker, hatte Hunziker beim Sender Canale 5 einen ziemlich geschmacklosen Auftritt hingelegt. Während der Satire-Show „Stricia la Notizia“ machten sich die beiden über Menschen chinesischer Herkunft im Zusammenhang mit der Aussprache des Buchstabens R lustig. Außerdem imitierte das Duo Gesichtszüge chinesisch-stämmiger Menschen, indem sie ihre Augenwinkel mit den Fingern nach oben zogen - eine despektierliche Geste.

Michelle Hunziker nach Rassismus-Kritik: „Wir machen alle Fehler“

Hunziker, die sich eigentlich aktiv für die Rechte von Frauen und der LGBTQ+-Community engagiert, äußerte sich in einem Statement auf ihrem Instagram-Account, nachdem ihr rassistisches Verhalten auf der Social Media Plattform große Wellen geschlagen hatte. Die 44-Jährige lud als Reaktion auf einen Kritik-Post des Accounts diet_prada, der enorme Resonanz gefunden hatte, ein einminütiges Video hoch, in dem sie sich an die Community wandte.

„Ich entschuldige mich, falls ich irgendjemand verletzt habe, und mir ist klar geworden, dass wir in einer Zeit sind, in der Menschen sensibel bezüglich ihrer Rechte sind. Und ich war naiv, so naiv, das nicht bedacht zu haben. Gott sei Dank verändern sich die Zeiten enorm, und wir entwickeln eine neue, inklusive Welt - und ich will definitiv ein Teil davon sein.“ Sie sei „weit davon entfernt, eine Rassistin zu sein“ sagt Hunziker nach einer erneuten Entschuldigung, gibt aber gleichzeitig zu: Auch bei ihr hätten sich Stereotypen im Alltag eingeschlichen, ganz ohne das Bewusstsein dafür, dass sie jemanden verletzen könnten. „Jetzt lernen wir, das zu verändern“ - sie sei dankbar für die Möglichkeit zu lernen. „Bitte hasst mich nicht - wir machen alle Fehler“ schließt Hunziker mit einem Appell. ⠀⠀⠀

Michelle Hunziker entschuldigt sich für rassistisches Verhalten - so reagiert die Community

Die Community der Moderatorin zeigt sich vom knappen Entschuldigungs-Statement allerdings wenig überzeugt. „Verstehst du überhaupt, warum es falsch war, was du gemacht hast?“ fragt eine Followerin in den Kommentaren, „ Du hast ‚versehentlich‘ Menschen verletzt? Nein, du wusstest, was du tust. Wie peinlich“, meint eine andere.

Immer wieder taucht der Vorwurf auf, Hunzikers Entschuldigung sei nicht ehrlich gemeint, ihre Stellungnahme nur eine Reaktion auf die massive negative Kritik zum Vorfall. „Sie entschuldigt sich nur, weil das viral gegangen ist“ und „Wer hat das Skript geschrieben?“ heißt es unter dem Posting. Zwar erhält der TV-Star auch viel Unterstützung und Zuspruch von Fans, die sie in den Kommentaren verteidigen, doch so wirklich geglättet sind die Wogen eben auch mit der Entschuldigung nicht. (eu)

Mit homophoben Aussagen fiel ein Reality-Star bei Sat.1 auf - nach Konsequenzen durch den Sender folgte jetzt eine Anzeige.

Auch interessant

Kommentare