Der jüngste DSDS-Juror

Mike Singer verrät Details über seine Zeit bei DSDS (RTL): So läuft das

Mike Singer
+
Mike Singer ist der jüngste Juror in der DSDS-Geschichte

Mike Singer ist der jüngste DSDS-Juror den es je gab. In einem Interview verriet er, wie die Jury-Gespräche ablaufen und was er über den Wendler-Abgang denkt.

  • Der jüngste DSDS-Juror Mike Singer (20) verriet Details über seinen Job in der Jury.
  • Die Sänger sucht momentan gemeinsam mit dem Pop-Titan Dieter Bohlen (66) und Sänger Maite Kelly (40) nach den neuen „DSDS“-Kandidaten.
  • Für den 20-Jährigen ist Social Media ein Fluch und Segen, gab Mike in einem Interview zu. Seine Erfahrung mit Instagram hat der Musiker in seinem neuen Album „Paranoid“ verarbeitet.

KehlMike Singer (20) spricht über seine Zeit als jüngster „DSDS“-Juror und über das Wendler-Aus. Als er 2013 den Song „Boyfriend“ von Justin Bieber bei „The Voice Kids“ sang, hätte sich der damals 13-Jährige Mike wahrscheinlich nicht ausmalen können, dass er sieben Jahre später in der „DSDS“-Jury sitzt. Der Sänger schaffte es damals in das Team von Lena Meyer-Landrut, wurde jedoch in den Battles wieder herausgewählt. Mittlerweile kann Mike auf zwei eigene Alben und einen „MTV European Music Award“ zurückblicken. Doch nicht nur seine Musik-Karriere läuft blendend, sondern auch als TV-Persönlichkeit wird Singer immer beliebter. Kürzlich belegte der 20-Jährige in der ProSieben-Show „The Masked Singer“ als „Wuschel“ den zweiten Platz, momentan sitzt Mike in der „DSDS“-Jury. In seiner Rolle als jüngster „DSDS“-Juror fühlt sich Mike pudelwohl, wie er in einem Interview mit dem „Kurier“ verriet. Auch TVNOW hat Infos parat.

Der junge Musiker sprach auch über den überraschenden Ausstieg von Michael Wendler, der nicht nur die Fans sondern auch die Jury schockte. Zu ihm sei Michael immer sehr nett und respektvoll gewesen, verriet Mike über den Schlagersänger. Seine Verschwörungstheorien hätten ihn dennoch geschockt, gab der 20-Jährige zu. Doch Singer hat immer noch sichtlich Spaß in der Jury, denn mit seinen Kollegen Dieter Bohlen und Maite Kelly versteht er sich blendend. Mit dem Pop-Titan höchstpersönlich zusammen zu arbeiten sei eine große Ehre, und von Maite würde Mike viel über der Schlagerwelt lernen, sagte er dem Kurier.

Social Media ist für Mike ein Fluch und Segen

Der Musiker hat stolze 1,4 Millionen Follower auf Instagram. Doch sein Erfolg in den sozialen Medien ist nicht immer vorteilhaft für Mike. In dem „Kurier“-Interview gab er zu, dass er Instagram zu Anfang viel zu ernst genommen hat, ohne an sich selber zu denken. Mittlerweile hat der 20-Jährige viel dazu gelernt, seine Erfahrung mit Social Media hat der Musiker außerdem in seinem neuen Album „Paranoid“ verarbeitet. Die neue Platte erscheint am 20. November, verkündet Mike seinen Fans auf Instagram. Der Name des Albums ist übrigens auch Programm, denn Singer gab zu, sich oft selber grundlos paranoid zu verhalten. Meistens gehe er nicht davon aus, dass etwas gut läuft, weshalb er sich meistens wegen unnötigen Dingen viele Sorgen mache. Seine Fans freuen sich jedenfalls auf das neue Album und die neue „DSDS“-Staffel, die Anfang 2021 ausgestrahlt wird.

Auch interessant

Kommentare