Beliebter Sky-Moderator macht jetzt auch Radio

Sportkommentator Ulli Potofski bekommt seine eigene Radio-Sendung

Ulli Potofski beim Bundesliga Spiel Eintracht Frankfurt gegen TSG Hoffenheim
+
Ulli Potofski beim Bundesliga Spiel Eintracht Frankfurt gegen TSG Hoffenheim

Moderator Ulli Potofski startet ab dem 22. Januar seine Sendung „Ulli Potofskis Anpfiff“ bei bei dem Schlager Radio B2.

  • Ulli Potofski (68) bekommt seine eigene Radiosendung bei Schlager B2.

    Hörer können sich bei „Ulli Potofskis Anpfiff“ auf seine Einschätzungen über Spielverläufe und Ergebnisse freuen.

    Der Sportkommentator ist ein großer Schlager-Fan und hat sogar bereits seine eigene Schlager-Single herausgebracht.

Köln - TV-Fußballexperte Ulli Potofski (68) macht jetzt auch Radio. Ulrich „Ulli“ Potofski ist ein deutscher Sportkommentator und gehört zu den bekanntesten deutschen Sportjournalisten. Bereits seit über drei Jahrzehnten begleitet der Moderator die Fußballbundesliga im Fernsehen. Seine Brille und seine bekannte Lockenfrisur, die nun ein wenig kürzer geworden ist, gelten als seine Markenzeichen. Potofski Fans können den Sportkommentator nun auch außerhalb des Fernsehens verfolgen, denn Ulli ist jetzt bei Schlager Radio B2 zu hören. In seiner eigenen Sendung namens „Ulli Potofskis Anpfiff“ gibt der Experte den Hörern einen Ausblick auf das bevorstehende Bundesliga-Wochenende. Obwohl Der Radiosender eher für seine Schlager bekannt ist, passt Radio B2 und Ulli wie Faust aufs Auge. Denn was viele nicht wissen: Potofski versuchte sich vor seiner Journalisten-Karriere als Schlagersänger! Seine Single „Ich kann an keinem Girl vorübergeh’n“ war sogar erfolgreich, doch der Moderator entschied sich dann doch für den Fußball. Schlager ist jedoch noch immer eine Leidenschaft für den Schalke-Fan.

Fußball und Schlager sind Ullis Leidenschaft

Der Sportkommentator freut sich bereits sehr auf seine eigene Radiosendung, denn nun kann Ulli endlich seine zwei Leidenschaften, Schlager und Fußball, verbinden. Radio-Erfahrung hat Potofski schon lange, denn zu Beginn seiner Karriere bekam er Sendungen bei Radio Luxemburg und Radio Brennero International. Nach seinem Erfolg beim Radio begann Ulli dann Mitte der 1970er-Jahre als Bundesliga-Kommentator beim WDR zu arbeiten. Ulli Potofski war bei den Zuschauern so beliebt, dass er sogar einen Bambi als beliebtester TV-Moderator bekam. Neben Fußball und Schlager versuchte sich der Sportkommentator auch schon im Tanz, und war in 2016 bei „Let’s Dance“ zu sehen, doch nach der neunten Show musste er die Sendung verlassen. Tänzer wird Ulli wohl nicht mehr, aber dafür hätte der 68-Jährige auch gar keine Zeit! Ab dem 22. Januar ist Ulli Potofski immer freitags ab 17:40 Uhr und an den Spieltagen in den englischen Wochen bei Schlager Radio B2 zu hören. Hörer können sich auf seine Einschätzungen über Spielverläufe und Ergebnisse freuen, auch Schlagerfans kommen natürlich auf ihre Kosten. Vielleicht wird sogar ab und zu die Single von Ulli gespielt...

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare