„...wie der Tod auf Latschen“

Krebs-Schock! TV-Star meldet sich nach Chemotherapie - „Kommen schon die Tränen in die Augen“

Benjamin Bieneck kennt man als sympathischen Moderator rund um Promi-Themen. In einer emotionalen Videobotschaft erklärt er jetzt: „Bei mir wurde Krebs festgestellt“.

Update vom 20. November, 12.25 Uhr: Viele Fans haben sich direkt Sorgen um Benjamin Bieneck gemacht. Der Sat.1-Promi-Reporter wirkte im TV blass und abgeschlagen. Kurz darauf meldete er sich mit der Shock-Nachricht: „Bei mir wurde Krebs festgestellt.“ Die Reaktion seiner Follower ließ offenbar nicht lange auf sich warten. Und dafür sagt Benjamin Bieneck jetzt „Danke“.

Benjamin Bieneck (Sat.1-Frühstücksfernsehen): Krebs-Beichte! Fan-Reaktionen treiben Tränen in die Augen

Da kommen zwischendurch schon die Tränen in die Augen“, verschickt er ein emotionales Video, „also vielen, vielen Dank. Ich freue mich, dass so viele Anteil nehmen.“ Vor allem auch die eigenen Geschichten zahlreicher Fans, haben ihn sehr gerührt.

„Bald wieder der Alte“: Benjamin Bieneck hat gute Nachrichten nach Chemotherapie

Es wird wieder“, hat Bieneck glücklicherweise gute Neuigkeiten. Auch, wenn er sich noch ein wenig gedulden muss: „Ich bin bald wieder der Alte. Also Augenbrauen, das braucht alles noch ein bisschen.“ Dann soll es eine große Party geben.

Benjamin Bieneck: Sat.1-Reporter kann herzlich Lachen - er veräppelt „den besten Menschen“

Lachen kann der Frühstücksfernsehen-Reporter auch schon wieder herzlich. Im Video macht er sich auf den Weg, den „besten Menschen“ vorzustellen. Der Sohn einer Freundin hatte ihn während der Chemotherapie fleißig unterstützt. Dass er dafür in der Instagram-Story geherzt wird, hatte er aber offensichtlich nicht erwartet.

Bieneck überrascht den jungen Mann, der gerade am Klavier sitzt. „Und übrigens ist er auch noch Single“, zieht er ihn aber plötzlich auf, „also für alle Mädels, der ist noch zu haben - und er hat auch nicht immer so komische Hosen an.“ Verdutzt dreht sich der Teenager um und Bieneck kann sich das Lachen nicht verkneifen.

Krebs-Schock! TV-Star aus Sat.1-Frühstücksfernsehen meldet sich mit emotionalen Worten nach Chemotherapie

Erstmeldung vom 18. November 2020: München - Als Reporter berichtet er von den roten Teppichen der Welt: Benjamin Bieneck. Im „Sat.1 Frühstückfernsehen“ vertritt er Vanessa Blumenhagen bei den Promi-News. Nach einem Auftritt bei „Taff“ sorgten sich aber viele Fans um den Moderator. Unter einem Post auf Instagram fragten sie „Geht es dir gut?“. Ein Nutzer schrieb beispielsweise: „Benji, hoffe es geht dir gut? Hab dich gerade kurz in einem Bericht bei Taff gesehen. Du sahst etwas kränklich aus. Hoffe nichts schlimmes“. Der Moderator wirkte auf einige der Zuschauer blass.

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Schlimme Videobotschaft - Benjamin Bieneck hat Krebs

Nun reagierte Benjamin Bieneck per Instagram-Story auf die Genesungswünsche und Fragen nach seiner Gesundheit. In einer Videobotschaft erzählt er von seiner schlimmen Diagnose: Bei ihm wurde Krebs festgestellt. „Bei mir wurde Krebs festgestellt. Bei mir wurde auch festgestellt, dass eine Metastase sich schon in meinem Körper befindet. Deshalb bin ich in eine Chemotherapie gegangen... durch die ich jetzt ein paar Wochen durchgehen musste. Deshalb auch wenig Augenbrauen und wenig Haare“. Dabei lüpft er sein Cappy. Trotzdem ist der Moderator positiv, denn die Chemotherapie sei abgeschlossen und habe angeschlagen.

Benjamin Bieneck spricht in seiner Instagram-Story über seine Krebs-Diagnose.

Sat.1-Frühstücksfernsehen: So geht es Benjamin Bieneck jetzt

Lachend fügt er aber hinzu: „Ich sehe noch ein bisschen aus wie der Tod auf Latschen“. Wie schön, dass er auch in der schweren Zeit seinen Humor nicht verloren hat. Sein Körper müsse sich jetzt erst einmal ein bisschen regenerieren, so Bieneck. „Manchmal ist es eben so, dass man durch Täler gehen muss, auch in dieser schillernden Medienbranche“. Ihm gehe es aber jetzt gut und er freue sich darauf wieder „richtig zu funktionieren“.

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Benjamin Bieneck bedankt sich für viel Unterstützung

Zum Ende seines Videos bedankt sich der Benjamin Bieneck mit Tränen in den Augen für die Unterstützung, die er während der schweren Zeit bekommen hat. „In ein paar Wochen werde ich wieder ein bisschen mehr Farbe im Gesicht haben und vielleicht auch ein paar mehr Haare“. (jh)

Rubriklistenbild: © Instagram / Benjamin Bieneck

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare