Die Quoten sind nicht schuld

Nach 42 Jahren: Überraschendes Ende einer ZDF-Kultserie - „Mir stehen jetzt schon Tränen in den Augen“

Das ZDF Logo
+
Das ZDF setzt eines der ältesten deutschen TV-Formate ab: die Fans sind wütend und entsetzt (Symbolbild)

Zum Abschied in Spielfilmlänge: Das Team der ZDF-Kultserie verabschiedet sich aus München. Die Begründungen bleiben vage: An Quoten oder Fans mangelte es nicht.

  • Nach 42 Jahren verabschiedet sich eines der ältesten Deutschen TV Formate
  • In München wurde gerade die letzte Folge abgedreht: ein Special in Spielfilm-Länge
  • Das ZDF begründet die Absetzung des Kult-Formats mit einer Programm-Modernisierung: die Fans sind außer sich

„Jetzt ist es raus!“ schreibt Joscha Kiefer alias Kriminaloberkommissar. Er und seine Kollegen lassen die Bombe platzen und posten auf Instagram und Facebook Bilder des allerletzten Drehtags in München: zum Abschied wird es eine 90-minütige Spielfilm-Folge geben. Seit 1978, 42 Jahre lang ist die Kultserie zur Institution im ZDF-Vorabendprogramm geworden. Die zahlreichen Fans sind wütend und traurig über den historischen Abschied.

„Mir stehen jetzt schon Tränen in den Augen.“ trauert ein Fan auf Facebook. Der Abschied zur letzten Ausstrahlung, Ende des Jahres wird emotional werden. Kein Wunder: Mit der Oma zusammen SOKO München im Fernsehen zu kucken, das gehörte für viele Deutsche zur Montag-Abend-Routine. SOKO München, ehemals SOKO 5113 zählt zu den am längsten laufenden Serien Deutschlands. Die Mutter aller SOKOs überlebte Generationen. Jetzt werden sich die Schwester-Formate SOKO Potsdam und SOKO Hamburg den Sendeplatz am Montag Abend teilen.

„Das macht einen echt sauer“ - ZDF-Kultserie muss Modernisierung weichen

Besonders die Frage nach dem Warum wird heiß diskutiert. „Das macht einen echt sauer  warum muss alles raus genommen werden, was den Zuschauern gefällt?“ schimpft ein Fan auf Facebook. „Zur Modernisierung des Programmangebots gehört die Entwicklung von Neuem, aber auch der Abschied von liebgewonnenen Formaten“, begründete ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler in der Bekanntgabe 2019. Modern, da passt die Serien-Ikone wohl nicht mehr ins Bild.

Ein Spielfilm-Special zum Abschied: Der ZDF Klassiker SOKO München läuft zum letzten Mal

Schade finden die Fans und trösten sich mit der Vorfreude auf das Spielfilm-Finale der Serie: In „SOKO München - Der Countdown“ muss das SOKO-Team (Gerd Silberbauer, Joscha Kiefer, Christofer von Beau, Mersiha Husagic, Florian Odendahl, Sina Reiß und Ilona Grübel) noch einen äußerst kniffligen Fall lösen. Ein tödlicher Schusswechsel führt auf die Spur eines geplanten Anschlages. Die letzten Szenen sind jetzt im Kasten. Ende des Jahres wird das SOKO München Team dann noch ein letztes Mal Montag Abend im ZDF zu sehen sein.

Auch interessant

Kommentare