Münchnerin heute bei Günther Jauch

Vom Junggesellinnenabschied zu "Wer wird Millionär?"

+
Eine ­Limousine voller gut gelaunter Mädels: So startete der – vermeintliche – Junggesellinnenabschied von ­Christine Kantert (zweite von links).

München - Christine Kantert hatte einen Traum: einmal Kandidatin sein bei Wer wird Millionär?. Einmal die Chance haben, richtig viel Geld zu gewinnen. Und vor allem: einmal Günther Jauch gegenüberzusitzen. Der Traum wurde wahr.

Christine Kantert.

Christine Kantert hatte einen Traum: einmal Kandidatin sein bei Wer wird Millionär?. Einmal die Chance haben, richtig viel Geld zu gewinnen. Und vor allem: einmal Günther Jauch gegenüberzusitzen. Den Moderator findet die Münchnerin nämlich „super sympathisch“. So weit, so verständlich. Heute Abend wird Christines Wunsch nun Wirklichkeit – allerdings ganz anders, als sie es sich in ihren Träumen vorgestellt hat … Denn: Christine ist Kandidatin beim großen Überraschungs-Special von Wer wird Millionär?. Und das macht seinem Namen heute alle Ehre …

Seit knapp zwei Jahren spielt RTL diese Variante der Quizshow, in der völlig ahnungslose Menschen auf einmal auf dem heißen Stuhl im Studio sitzen. Christines Auftritt haben sich ihre Schwester Elisabeth und ihr Verlobter Marcus Walter (29) ausgedacht. Aufgetischt haben sie ihr – natürlich alles in Absprache mit RTL – folgende Geschichte: Bevor Christine und Marcus im Sommer heiraten, soll es einen gescheiten Junggesellinnen-Abschied geben. „Eines Tages klingelte also meine Schwester bei mir und sagte: Christine, pack deine Sachen, wir fahren nach Köln.“ Marcus hatte alles organisiert und bei ihrem Chef – beide arbeiten als Ingenieure bei BMW – Urlaub eingereicht. Im Zug wird dann die erste Flasche Sekt geköpft, die Braut bekommt ein Krönchen auf und eine Herzchen­jacke angezogen. Nun gut. „Wie es halt ist bei einem Junggesellinnenabschied, alles normal“, lacht sie rückblickend im Gespräch mit der tz. Zu keinem Zeitpunkt ahnt sie, dass es nie wirklich nur um einen lustigen Mädelsabend ging.

In der Domstadt angekommen, nimmt alles seinen Lauf. Am Nachmittag kommt ein Kamerateam auf sie zu, sie könne an einem Gewinnspiel teilnehmen. „Warum nicht?“, denkt sich die junge Frau – und macht mit. Sie erzählt, woher sie kommt, warum sie in Köln ist und so weiter. In Wahrheit dreht da schon das Wer wird Millionär?-Team seine Einspieler.

Christines Schwester Elisabeth (re.) hatten den Auftritt bei RTL heimlich geplant.

Zum Spiel gehöre, geht es weiter, dass Christine in eine Limousine steigt. Kurz vorm Ziel – dem TV-Studio! – muss sie eine Brille aufsetzen. „Ich hatte keine Ahnung, wohin wir fahren“, erinnert sie sich. Ihre mitgereisten Freundinnen sagen ihr, dass es in einen Stripclub gehe. „Okay“, denkt sich die Braut, „einen Stripper wollte ich eigentlich nicht.“ Doch genau der steht nun vor ihr. Sehen kann Christine freilich immer noch nichts. Erst später darf sie ihre Brille abnehmen und traut ihren Augen nicht: Günther Jauch steht vor ihr – und sie sitzt mitten im Studio von Wer wird Millionär?

„Mich hat’s total gerissen“, sagt Christine. Noch nie in ihrem Leben sei sie so überrascht gewesen wie an diesem Abend. „Gott sei Dank hatte eine Freundin mir kurz vor der Sendung ein – wie sie sagte – Probe-­Make-up für die Hochzeit gemacht. So sah ich wenigstens im Gesicht schön aus“, lacht die Münchnerin. „Mein Outfit war ja eher speziell …“

Böse ist Christine ihrem Verlobten und ihrer Schwester aber auf keinen Fall. Ganz im Gegenteil. Die Hochzeit steht nach wie vor, am 6. Mai geht’s aufs Standesamt, am 30. Juli findet die kirchliche Trauung mit anschließender Riesensause statt. Ob der Auftritt bei Jauch Christine und Marcus das nötige Kleingeld gebracht hat, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Das zeigt RTL heute beim Überraschungs-Wer wird Millionär? 

„Wer wird Millionär?“,

heute, 20.15 Uhr, RTL

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

GNTM-Finale: Heidi Klum irritiert mit Aussage - weiß sie überhaupt, wie alt ihr Freund Tom Kaulitz ist?
GNTM-Finale: Heidi Klum irritiert mit Aussage - weiß sie überhaupt, wie alt ihr Freund Tom Kaulitz ist?
Let‘s Dance: Evelyn Burdecki mit „Slip“-Blitzer - und dann anzüglichem Tanz
Let‘s Dance: Evelyn Burdecki mit „Slip“-Blitzer - und dann anzüglichem Tanz
ESC-Voting 2019: So läuft heute die Abstimmung beim Eurovision Song Contest
ESC-Voting 2019: So läuft heute die Abstimmung beim Eurovision Song Contest
Nächste Panne bei „Game of Thrones“: Sehen Sie, was hier einfach falsch ist?
Nächste Panne bei „Game of Thrones“: Sehen Sie, was hier einfach falsch ist?

Kommentare