Kandidatin in RTL-Show

Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018: Kein Blatt vor dem Mund

+
Natascha Ochsenknecht ist Kandidatin im Dschungelcamp 2018.

Natascha Ochsenknecht (53) ist Kandidatin im  Dschungelcamp 2018. Die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht nimmt kein Blatt vor den Mund. Alle Infos hier.

München - Sie könnte dafür sorgen, dass es im Dschungelcamp 2018 rund geht: Mit Natascha Ochsenknecht (53) zieht eine Kandidatin in den australischen Busch, die Ecken und Kanten hat. Eine taffe Frau, die den anderen Dschungelcampern schon mal die Meinung geigen könnte - und das wohl auch tun wird. Sie hat bereits Erfahrung mit Reality-TV-Formaten. Dementsprechend weiß sie wohl auch, wie sie sich bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ präsentieren muss.

Der Name lässt es bereits erahnen: Natascha Ochsenknecht ist die Ex-Frau des bekannten deutschen Schauspielers Uwe Ochsenknecht (“Das Boot“, “Männer“, „Schtonk!“). Schon vor der Ehe war sie als Model erfolgreich und verdiente damit auch ihren eigenen Lebensunterhalt.

Natascha Ochsenknecht zieht als Single ins Dschungelcamp 2018

Eigentlich sollten bei Natascha Ochsenknecht und ihrem 20 Jahre jüngeren Partner Umut Kekilli (33) im neuen Jahr die Hochzeitsglocken bimmeln. So der Plan. Doch dann schockierte Natascha Ochsenknecht mit einem sehr offenen Statement auf Instagram ihre Fans: Das Society-Pärchen hat sich getrennt. 

Und diesmal scheint es wirklich endgültig zu sein. Nach fast neun Jahren On- und Off-Beziehung haben die beiden viele Höhen und Tiefen durchlebt, sich aber immer wieder zusammengerauft. Zuletzt machten vermehrt Fremdgeh-Gerüchte die Runde. Scheinbar war ein Seitensprung von Umut aber nur das wohl i-Tüpfelchen.

Viele haben da sicherlich die Nase gerümpft, weil es im Leben von Natascha Ochsenknecht diesen 20 Jahre jüngeren Mann gab. Andere haben die Dreifachmutter für ihren Mut bewundert.

„Wir leben unsere Liebe bewusst in der Öffentlichkeit, wir gehen offen damit um“, sagte Natascha Ochsenknecht einmal in der NDR-Talk-Show „Tietjen und Bommes“. Und weiter: „Es ist mir egal, was andere Leute denken. Es ist mein Leben, niemand kann mir etwas vorschreiben.“

Mit dem „wir“ ist es nun vorbei. Der Ex-Fußballer Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht gehen getrennte Wege. Dabei waren die beiden erst im Oktober in Berlin zusammengezogen.

Dschungelcamp 2018 Natascha Ochsenknecht hat Reality-TV-Erfahrung

Das Dschungelcamp 2018 ist nicht die erste Reality-TV-Show, in der Natascha Ochsenknecht zu sehen ist. 

Sie gewann bereits die VOX-Shows „Das perfekte Promi-Dinner“ (2013) und  „Promi Shopping Queen“ (2015). 

Erfahrungen für‘s Dschungelcamp hat sie bereits vor zwei Jahren bei „Promi Big Brother“ gesammelt. In der vierten Staffel der Sat.1-Show zog sie ins Finale ein und landete auf dem vierten Platz (insgesamt von 13 Kandidaten). In der Show hatte Natascha Ochsenknecht schnell den Spitznamen „Container-Mutti“ weg. Liegt irgendwie nahe, dass sie im australischen Busch wohl auch bald als „Campmutti“ gefeiert werden wird.

Sie könnte aber auch zum Alptraum mancher anderer Kandidaten werden. Wie sie in ihrer 2012 erschienenen Autobiografie „Augen zu und durch: Die Geschichte meiner Familie jenseits des roten Teppichs“ schreibt, geht sie Konflikten nicht aus dem Weg. „Es gibt Dinge im Leben, da muss man sich einfach zu zwingen, sie zu tun. Man kann sich danach besser im Spiegel anschauen und tiefer durchatmen. Frauen lassen sich leider zu oft auf die sentimentale Tour ein, lassen sich bequatschen und später ärgern sie sich doch.“ Da könnte es mit anderen Kandidaten schon mal knallen.

Natascha Ochsenknecht ist Dschungelcamp-Fan

Schon drei Jahre vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp 2018 verriet Natascha Ochsenknecht der HNA, dass sie ein großer Fan der Show ist. „Dschungelcamp kucke ich immer. Ich liebe Sendungen, wo was Peinliches passieren könnte. Von daher kucke ich das abends oder ich nehme es auf, wenn ich die Zeit nicht finde.“ Vor drei Jahren fand sie die Show aber „ein bisschen langweilig“. Denn: „Der eine oder andere Exot fehlt da drinnen. Da ist alles sehr harmoniebedürftig.“ Damals sagte sie übrigens korrekt den späteren Sieg von Maren Gilzer voraus. 

Natascha Ochsenknecht ist die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht

Natascha Ochsenknecht ist mittlerweile selbst eine Marke. Auf den Titel „Ex-Frau von Schauspieler Uwe Ochsenknecht“ lässt sich die Autorin, Designerin und Unternehmerin schon lange nicht mehr reduzieren. Die 53-Jährige steht im Rampenlicht, ist im TV und in den sozialen Medien präsent. 82.900 Fans folgen ihr allein auf ihrem Instagram-Account nataschaochsenknecht. Dort postet sie unermüdlich Fotos - von sich, von ihren Kindern oder von Blaukraut mit Knödeln.

Mit 14 Jahren fing Natascha Ochsenknecht, die am 17. August 1964 als Natascha Wierichs in Liedingen geboren wurde, an zu modeln. In ihrem kleinen Heimatort in der Nähe von Braunschweig fühlte sich Natascha als Kind oft als Außenseiter. „Einige Leute wollten nichts mit uns zu tun haben“, erzählt sie, wie die Intouch berichtet. Im Dorf wurde über die Familie getrascht und gelästert. Das war bestimmt hart, aber prägend. 

Als das 1,83 Meter große Model Anfang 1989 den Schauspieler Uwe Ochsenknecht kennenlernte, veränderte sich ihr Leben schlagartig: Die beiden waren über viele Jahre hinweg ein in allen Medien präsentes Promi-Ehepaar. Dementsprechend war ihre Trennung im Jahr 2009 ein Schock.

Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Natascha Ochsenknecht waren von 1993 bis 2012 verheiratet.

Bald drauf zeigt sich Natascha Ochsenknecht mit einem neuen Mann an ihrer Seite:Umut Kekilli, 20 Jahre jünger und damals Profi-Fußballer. Der Altersunterschied ist DAS neue Thema.

Eine richtige Powerfrau!

Beruflich verdient Natascha Ochsenknecht ihre Brötchen mit ihrer Modekollektion und ihrem Beauty-Salon. Sie selbst ist ein Fan von falschen Wimpern. „Sie verändern gleich das ganze Gesicht. Man ist sofort angezogen“ sagte Ochsenknecht in einem Gespräch mit der Berliner Zeitung.     

Vorname

Natascha

Name

Ochsenknecht

Geburtsdatum

17. August 1964

Kinder

Cheyenne Ochenknecht (*2000)

Jimi Blue (*1991)

Wilson Gonzalez (*1990)

Gibt es Skandale um Natascha Ochsenknecht?

Auf den ersten Blick wirkt Natascha Ochsenknecht ziemlich schrill, allein der pinke Lippenstift knallt optisch rein. Sonst herrscht beim Thema Skandale Fehlanzeige. Die Trennung von ihrem Ex-Mann Uwe Ochsenknecht war für alle Beteiligten gewiss eine unschöne Sache, aber auf keinen Fall skandalös.

Ihre Liebes-Affaire mit dem Ex-Fußball-Profi lief zwar holprig. Glück und Leid teilte das Paar jedoch unverkrampft in den sozialen Medien. Das gefällt zwar nicht jedem, doch es wirkt ehrlich.

Die Mutter von drei Kindern spricht zwar gerne Klartext, doch verhält sie sich sonst vorbildlich. Ihre Tochter Cheyenne Ochsenknecht (16) findet, „manchmal ist die Mama peinlich“, wie tz.de * berichtet. Auch ihr Bruder Jimi Blue Ochsenknecht („Die Wilden Kerle“) hat strenge Regeln für die Besuche seiner Mutter aufgestellt. Wilson Gonzalez konzentriert sich auf seine Schauspielkarriere.  

Was ist für Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018 drin?

Viel! Schon bei „Promi Big Brother“ kam sie ins Finale. Wenn sie authentisch rüberkommt und sich in den Dschungelprüfungen gut schlägt, könnte sie auch in der RTl-Show ins Finale kommen. Oder die Krone holen. Man kann davon ausgehen, dass sie keine langweilige Kandidatin ist und die Show als Herausforderung sieht. Wie schreibt sie doch in ihrer Autobiographie? „Ich bin der Meinung, jeder sollte versuchen, positiv zu denken – ich weiß, das sage ich jetzt schon zum fünfmillionsten Mal – und sich, auf Deutsch gesagt, den Arsch aufreißen, denn es wird einem nichts geschenkt, und wenn man was erreichen will, muss man wirklich etwas dafür tun.“

Dschungelcamp 2018: Der Regenwald in unserem Live-Ticker

Ticker vor dem Einzug: Das passiert in den letzten Tagen vor dem Start

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

ml/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Dschungelcamp: Tatjana Gsell hat eine böse Vorahnung
Dschungelcamp: Tatjana Gsell hat eine böse Vorahnung
Dschungelcamp 2018: Das sind die 12 Kandidaten bei RTL - alle Bilder
Dschungelcamp 2018: Das sind die 12 Kandidaten bei RTL - alle Bilder
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Matthias bekommt die Quittung für sein Jenny-Bashing
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Matthias bekommt die Quittung für sein Jenny-Bashing
Riesige Überraschung beim Bachelor: RTL schickt zwei neue heiße Frauen in die Villa
Riesige Überraschung beim Bachelor: RTL schickt zwei neue heiße Frauen in die Villa

Kommentare