Letzte Folgen bereits gedreht

Sie flimmerte 24 Jahre über die Bildschirme: NDR stellt absolute Kultserie ein

Der Sender NDR verkündet das Aus der TV-Serie „Büttenwarder“, die fast ein Vierteljahrhundert auf den deutschen Fernsehbildschirmen lief.

Hamburg - „Nach insgesamt 2500 Sendeminuten, 4000 Drehbuchseiten und 98 Folgen in 24 Jahren“ ist Schluss. Der NDR nimmt Abschied von der TV-Serie „Neues aus Büttenwarder“. Das Ende gab der Sender am Montag (16. August) bekannt. Im Juli seien vier neue Folgen und auch die letzten Folgen der Kultserie gedreht worden. Die letzten vier neuen Folgen von „Neues aus Büttenwarder“ wird das NDR Fernsehen im kommenden Weihnachtsprogramm zeigen.

NDR: „Neues aus Büttenwarder“ wird eingestellt – Peter Brix steigt aus

Doch warum ist Schluss mit der TV-Serie? Grund ist die Entscheidung des Hauptdarstellers Peter Heinrich Brix, keine weiteren Folgen zu drehen. „Es war für mich keine leichte Entscheidung. Aber auch schwere Entscheidungen müssen getroffen werden“, erzählt Brix dem NDR. Brix stand in allen Folgen als Bauer Arthur „Adsche“ Tönnsen vor der Kamera.

Brix ist dankabr für seine Zeit bei „Neues aus Büttenwarder“: „Ottfried Fischer hat in einem ähnlichen Zusammenhang einmal gesagt: Nicht traurig sein, dass es vorbei ist, sondern dankbar sein, dass es gewesen ist. Es war doch eine wunderbar herrliche Zeit in ‚Büttenwarder‘!“

„Neues aus Büttenwarder“ (NDR): Norddeutscher Humor trifft aktuelle Themen

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor, erklärt, weshalb die Serie deswegen nun zu Ende geht: „Die Verdienste von Peter Heinrich Brix daran kann ich gar nicht genug würdigen. Dass er ‚Büttenwarder‘ verlässt, ist ein herber Verlust – ohne Adsche als durchgehende Hauptfigur möchten wir die Serie nicht weiterführen.“

„Neues aus Büttenwarder“ behandelte mit norddeutschem Humor auch aktuelle Themen des Weltgeschehens: Korruption, Betrug, Schmuggel und Bankenskandale. In den letzten vier Folgen soll nach Angaben des Senders auch die Thematik des Wahlkampfs seinen Platz finden. Für alle Fans der Kultserie „Büttenwarder“ heißt es nun Abschied nehmen und die letzten Folgen in einigen Monaten genießen. Fans der bayerischen Serie „Rosenheim-Cops“ hingegen können sich auf die 21. Staffel freuen. (jsch)

Rubriklistenbild: © NDR / Sandra Höver / dpa

Auch interessant

Kommentare