Neues ZDF-Wochenendprogramm

Die Rosenheim-Cops ermitteln ab Februar jeden Samstagnachmittag

Rosenheim Cops
+
Im Rosenheimer Kommissariat ermitteln Stadler, Hansen und Mohr in einem Mordfall („Der letzte Pfusch“)

ZDF-Zuschauer können sich auf ein neues Wochenendprogramm freuen! Ab Februar die „Rosenheim-Cops“ auch am Samstag im Einsatz sein.

  • Ab Februar soll es ein neues ZDF-Wochenendprogramm geben.
  • Den Samstagnachmittag füllen in Zukunft die beliebten ZDF-Shows „Bares für Rares“ und die „Rosenheim-Cops“.
  • Die Rosenheim-Ermittler begeistern seit Jahren viele Zuschauer, die Krimiserie fuhr erst am Dienstag (5. Januar) eine Rekordquote ein.

Rosenheim - Ab Februar ermitteln die „Rosenheim-Cops“ auch samstags im ZDF. Der Sender nimmt leichte Veränderung an seinem Wochenendprogramm vor und zeigt ab Febraur Wiederholungen der beliebten Krimiserie am Samstagnachmittag. Für die Veränderung muss die beliebte Trödelshow „Bares für Rares“ ab dem 13. Februar auf den Sendeplatz um 15:15 Uhr, um 16:10 Uhr laufen dann die „Rosenheim-Cops“. Nicht nur das Nachmittags-Programm wird neu gestaltet, sondern auch der gesamte ZDF-Ablauf von Montag bis Freitag. Am Vormittag laufen ab 10:30 Uhr die Krimiserien „Notruf Hafenkante“ und „SOKO Stuttgart“, ab 18:05 Uhr sind alte Folgen von „SOKO Kitzbühel“ zu sehen. Eine ZDF-Sprecherin erklärte „DWDL.de“, dass das Schema angepasst wurde, um den von Zuschauern gewohnte Abläufe unter der Woche zu entsprechen. Denn mit dem Duo „Bares für Rares“ und den „Rosenheim-Cops“ fährt das ZDF bereits unter der Woche gute Quoten ein, weshalb nun auch das Wochenendprogramm angepasst wird. Die beliebte Trödelshow mit Horst Lichter verzeichnete im vorigen Jahr durchschnittlich mehr als zweieinhalb Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von über 22 Prozent.

Rekordquote für „Rosenheim-Cops“

Erst am Dienstag (5. Januar) hatten die „Rosenheim-Cops“ großartige Zuschauerzahlen. Fast sechs Millionen Zuschauer sahen die Episode „Schönheit mit Hindernissen“ aus der ZDF-Traditionsreihe. Das ist selbst für die beliebten Ermittler der Krimireihe ein enormer Wert! Die Sendung fand wegen einer „ZDF-Spezial“-Ausgabe zur Corona-Lage erst um 19:45 Uhr statt und konnte einen Marktanteil von 17,3 Prozent einfahren. Mit 5,95 Millionen Zuschauern erreichten die „Rosenheim-Cops“ zwar eine Rekordquote, doch ihre höchste Zuschauerzahl konnte die Folge nicht knacken. Die beliebteste Sendung bleibt das 90-minütige Winterspecial „Schussfahrt in den Tod“, welches an einem Mittwoch im Februar des vergangenen Jahres ausgestrahlt wurde. Es war der letzte Dreh mit dem 2020 verstorbenen Serien-Urgestein Joseph Hannesschläger und begeisterte 6,14 Millionen Krimi-Fans. Über das neue Wochenendprogramm werden sich also sicher viele ZDF-Zuschauer freuen und das beliebte Trödelshow-Krimi-Doppel dürfte weiterhin gute Quoten einfahren.

Auch interessant

Kommentare