1. tz
  2. TV

„Man hat nie Freizeit“: „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Charlotte Weise arbeitet als Influencerin

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Charlotte Weise nimmt mit ihrem Handy eine Story auf, sie steht mit ihrem Freund am Strand
Charlotte Weise gibt auf Instagram einen Einblick in ihr Leben als Influencerin © Screenshots/RTL+

Charlotte Weise ist 2019 mit ihrem Freund nach Spanien ausgewandert und ist jetzt auch bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen. Die 29-Jährige hat sich als Influencerin selbstständig gemacht. Wegen ihrer Arbeit hat sie wenig Freizeit.

Auf Instagram hat Charlotte Weise 177.000 Follower. Und die wollen tagtäglich von der Influencerin unterhalten werden. Für die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin gehört es mittlerweile dazu, so gut wie alles mit ihren Fans zu teilen - und so gibt sie auch sehr private Einblicke in ihr Leben.

Goodbye Deutschland: Charlotte Weise lebt von ihren Einnahmen auf Instagram

Dieser Job ist stressiger als man vielleicht vermuten würde. Denn Charlotte muss jeden Tag neue Fotos und Videos produzieren. „Man hat halt nie Freizeit. So komplett, dass man sagt, ich mach eine Woche frei und nehm mir jetzt Urlaub“, erzählt die junge Mutter.

Denn Charlotte Weise lebt von Kooperationen mit verschiedenen Marken. Die buchen die Influencerin, die daraufhin Werbung für ihre Produkte macht. Die Preise für solche Zusammenarbeiten hängen von der Reichweite ab, die Charlotte generiert. Macht sie eine längere Pause auf Instagram, so gehen die Reichweiten runter. Und so muss Charlotte auch die Preise senken.

Die Influencerin steht in engem Austausch mit ihren Followern

Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin möchte aber auch ihre Fans nicht hängenlassen. Täglich erreichen die 29-Jährige über 2000 Nachrichten, die sie beantwortet. Ihre Follower kommen mit Beziehungsproblemen zu ihr oder brauchen seelische Unterstützung. „Es steckt auf jeden Fall viel Druck dahinter“, gesteht Charlotte Weise. Sie weiß: „Viele können das nicht, immer am Handy zu sein und immer allen zu antworten.“

Ihre Bekanntheit nutzt Charlotte für den guten Zweck. Sie setzt sich für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein ein. In Spanien organisiert sie beispielsweise Aufräumaktionen am Strand. Auch Danni Büchner arbeitet mittlerweile als Vollzeitinfluencerin. Dass das funktioniert, hat sie vor allem Jens Büchner zu verdanken, wie sie nun bei „Das perfekte Promidinner“ verrät. Verwendete Quellen: RTL+/Goodbye Deutschland

Auch interessant

Kommentare