Arash Vaezi überrascht

„Ninja Warrior Allstars“ (RTL): Alexander Wurm berichtet Laura Wontorra von blödem Plexiglas-Fehler

Wer kommt schneller durch den „Ninja Warrior Allstars“-Parcours bei RTL? Alexander Wurm (links) oder Xhemë Krasniqi?
+
Wer kommt schneller durch den „Ninja Warrior Allstars“-Parcours bei RTL? Alexander Wurm (links) oder Xhemë Krasniqi?

Große Überraschung bei „Ninja Warrior Allstars“ (RTL): Der dreimalige „Last Man Standing“ Alexander Wurm hat es nicht in das Finale geschafft. Für den Boulderer war in der Vorrunde Schluss. Ein Coup gelang Arash Vaezi.

Köln - In der vierten Vorrunden-Folge bei dem erstmals ausgestrahlten „Ninja Warrior Germany Allstars“-Format von RTL* lösten neben Astrid Sibon, die sich zuletzt bei „Ninja Warrior“ eine krasses Frauen-Duell mit Arleen Schüßler geliefert* hatte, auch noch Artur Schreiber, Philipp Göthert und Daniel Gerber ein Final-Ticket. Arash Vaezi (44), dem „Menderes von Ninja Warrior“, gelang ihm ein Buzzer-Wunder.

Wie auch „Ninja Warrior“-Rückkehrer Samuel Faulstich aus Fulda* passierte hingegen dem dreimaligen „Last Man Standing“ Alexander Wurm völlig überraschend ein Fehler. Der 24 Jahre alte Boulderer lieferte sich ein spannendes Duell mit Philipp Göthert (19). Bis zum finalen Hindernis. Im Kamin trat der „Ninja Warrior“-Superstar Alexander Wurm hinter das Plexiglas, wie er Moderatorin Laura Wontorra erklärte*. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare