Private fordern einheitlichen Maßstab

Öffentlich-rechtliches TV: Kontrollen gefordert

München - Die Privatsender drängen auf eine einheitliche Kontrolle auch von der öffentlichen Konkurrenz – sprich: ARD und ZDF.

„Die Sender in Deutschland sollten nach einem und demselben Maßstab beaufsichtigt werden“, sagte der Chef des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), Tobias Schmid, der Wirtschaftswoche. Während ARD und ZDF sich selbst beaufsichtigten, werde ein gleich gelagerter Fall beim privaten Rundfunk durch Aufsichtsbehörden geahndet, sagte Schmid, der Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL Deutschland ist. Die Bestrafung von Programmverstößen zum Beispiel gegen Werberichtlinien müsse einheitlich sein.

tz

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte in welchem Kostüm? Alle Enthüllungen
„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte in welchem Kostüm? Alle Enthüllungen
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer der Sieger?
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer der Sieger?
In Zeiten des Coronavirus: Ex-Dschungelcamp-Kandidatin attackiert Fan nach Kritik an Hüllenlos-Bild
In Zeiten des Coronavirus: Ex-Dschungelcamp-Kandidatin attackiert Fan nach Kritik an Hüllenlos-Bild
„The Masked Singer“ 2019: Grashüpfer wird in Staffel eins Zweiter - Dieser Promi steckte dahinter
„The Masked Singer“ 2019: Grashüpfer wird in Staffel eins Zweiter - Dieser Promi steckte dahinter

Kommentare