1. tz
  2. TV

ORF-Moderator legt in den Nachrichten jetzt schon legendäre Tanzeinlage ein - und wird dafür gefeiert

Erstellt:

Von: Felix Durach

Kommentare

ZIB2-Nachrichtensprecher sorgte mit einer Ankündigung zum Ende der Sendung für Aufsehen im Netz.
ZIB2-Nachrichtensprecher sorgte mit einer Ankündigung zum Ende der Sendung für Aufsehen im Netz. © Screenshot/ORF2

Der ORF-Moderator Armin Wolf hat mit einer Tanzeinlage in der Nachrichtensendung ZIB 2 für Aufsehen gesorgt und wurde anschließend vom Netz gefeiert.

Wien – Die österreichische Nachrichtensendung „Zeit im Bild“ (ZIB) macht seinem Namen alle Ehre und geht in 2021 mit der Zeit, indem Nachrichteninhalte in Zukunft auch auf der sozialen Plattform TikTok präsentiert werden. Damit möchte der ORF auch eine jüngere Zielgruppe erreichen und dieser die Nachrichten aus Österreich und der Welt vermitteln. Im Rahmen des ZIB-Starts auf TikTok kam es am späten Montagabend im Live-Fernsehen zu einer Aktion, die wohl beste Chancen darauf hat, in Zukunft Kultstatus zu erreichen.

ORF: Überraschung in den Nachrichten - Armin Wolf legt Tanzeinlage ein

Moderator Armin Wolf wies zum Schluss der ZIB-2-Sendung am Montagabend auf den neu gestarteten TikTok-Kanal hin und überraschte dann die Zuschauer mit einer kurzen Tanzeinlage. „Zum Schluss der Sendung möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass es die ‚Zeit im Bild‘ ab heute auch auf TikTok gibt. Falls Sie nicht wissen, was das ist, sind sie wahrscheinlich über 25“, scherzt der 55-Jährige zunächst.

„Sehr, sehr viele junge Menschen verbringen auf der Kurzvideoplattform ziemlich viel Zeit. Unter anderem damit“, führt Wolf weiter aus, während im ZIB-2-Studio Musik eingespielt wird. Dann präsentiert der Moderator mit konzentrierter Miene einen TikTok-Tanz mit den Händen. Dabei handelt es sich um den sogenannten „Chopping Dance“, der auf TikTok in den vergangenen Monaten getrendet war.

ZIB-Moderator Armin Wolf wird im Netz gefeiet - „Jetzt schon legendär“

User und Influencer auf der Kurzvideoplattform präsentierten den nur mit den Händen ausgeführten Tanz, während sie in kurzen Videos durch Einblendungen Fragen beantworteten, die ihnen häufig gestellt wurden. Auch wenn Wolf auf die Beantwortung jeglicher Fragen verzichtete, sorgte er mit der überraschenden Tanzeinlage auf Twitter für Aufsehen.

„Dieser ZIB2 Moment ist jetzt schon legendär“, schreibt ein Nutzer über Wolfs Auftritt. „Es gibt keinen lockereren Anchorman auf der Welt als Armin Wolf“, lobt ein weiterer User den Moderator. Auch Wolf scheint über seine Einlage lachen zu können. „Du solltest mich Jive tanzen sehen“, kommentiert der 55-Jährige unter einem Tweet, in dem er für seinen koordinierten Auftritt gelobt wird.

Dem TikTok-Account von ZIB, auf dem am Montag das erste Video hochgeladen wurde, folgten am Dienstagnachmittag bereits über 60.000 Nutzer. (fd)

Auch interessant

Kommentare