Moderatorenwechsel

BR präsentiert neue „Plusminus“-Moderatorin - sie ist keine Unbekannte

Moderatorin Sandra Rieß
+
Moderatorin Sandra Rieß übernimmt bei plusminus

Die BR-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Plusminus“ kündigt einen Moderationswechsel an. Die Neue vor der Kamera ist keine Unbekannte.

  • „Plusminus“ bekommt ein neues Gesicht – der bisherige Moderator Christian Nitsche (49) wird abgelöst.
  • Die Neue vor der Linse ist keine Unbekannte. Sandra Rieß (34) ist bereits seit 2010 beim BR.
  • Die junge Moderatorin freut sich und ist stolz, eine so etablierte Sendung moderieren zu dürfen.

München – Das Wirtschaftsmagazin „plusminus“ im Ersten wird von einem Zusammenschluss von ARD-Anstalten produziert, nämlich dem BR, HR, MDR, NDR, SR, SWR und WDR. Jeder Sender stellt für die Ausgabe des Magazins entsprechende Moderatorinnen und Moderatoren. Für den NDR steht Pinar Atalay (42) vor der Kamera, Markus Gürne (50) für den HR und beim Bayerischen Rundfunk hat diese Aufgabe bislang der BR-Chefredakteur Christian Nitsche (49) übernommen. Das ändert sich allerdings jetzt, denn der BR hat einen Wechsel für die Ausgabe angekündigt: Das Wirtschaftsmagazin bekommen ein neues Gesicht. Und sie ist keine Unbekannte.
Nitsche bleibt dem Fernsehen allerdings erhalten, denn er hat sich bereits Ende des vergangenen Jahres seiner neuen Aufgabe gewidmet. Das Wirtschaftsmagazin tauschte der 49-Jährige gegen das Politikmagazin „Report München“ und das wird auch so bleiben. Bühne frei also für Sandra Rieß (34), die sich fortan den teilweise komplexen Wirtschaftsthemen annehmen wird. Am 10. Februar feiert die Moderatorin ihr Debüt bei „Plusminus“. Stolz teilt sie auch auf ihrem Instagram-Profil die Neuigkeiten.

Die 34-Jährige ist keine Unbekannte und bringt Erfahrungen aus verschiedenen Formaten mit. Bereits 2010 führte ihr Weg die Brünette zum BR und zuletzt stand sie bei dem Sender für die Nachrichtenformate „Rundschau“ und „Rundschau Magazin“ vor der Kamera. Aber auch andere Sender kennen das Gesicht der ambitionierten Rednerin, denn für das ZDF moderierte sie bereits den Politik-Talk „ZDFlogin“ und ihr gebührte auch eine eigene Rubrik im ZDF-Morgenmagazin: „Sandra klickt durch“. Bei ProSieben hatte die junge Moderatorin auch den einen oder anderen Job inne – so moderierte sie den „ESC“-Vorentscheid „Unser Star für Baku“ und den „Bundesvision Song Contest“. 

Auf die neue Aufgabe freut sich Rieß sehr und es mache sie stolz, eine so etablierte Sendung moderieren zu dürfen. Bei „Plusminus“ geht es darum, alltägliche und komplexe Wirtschaftsthemen gut erklärt an die Zuschauer zu vermitteln. Das Magazin bediene ein breites Themenspektrum, recheriere gründlich und kläre auf, so das zukünftige Gesicht der Sendung. 

Wenn die gebürtige Nürnbergerin nicht gerade für den BR über die Bildschirme der Region flimmert, ist sie auch professionelle Film- und Serienguckerin und gibt ihr Wissen über einen regelmäßigen Livestream auf Facebook für die „FredCarpet“ weiter. Bei diesem Format werden die angesagtesten Filme und Netflix-Serien, wie „Stranger Things“, „How to Sell Drugs Online (Fast)“ oder „Haus des Geldes“ unter die Lupe genommen.

Auch interessant

Kommentare