+++ Eilmeldung +++

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

Ihr verspäteter Einzug sorgt für böses Blut

„Promi Big Brother“ 2020: Alte Szenen aufgetaucht - Ex-Bewohnerin attackierte Nonne

Alessia Herren zieht einer Nonnen den Koffer aus der Hand.
+
„Promi Big Brother“-Kandidatin Alessia Herren griff eine Nonne an. Foto: Youtube/Kukuli Game

Alessia Herrens „Promi Big Brother“-Einzug versprach Trubel: In ihrer Vergangenheit griff sie schon mal eine Nonne an.

  • Alessia Herren ist gerade als Nachzüglerin in der aktuellen Staffel „Promi Big Brother“ dazugekommen.
  • Ihr Einzug in den Sat.1-Container scheint aber vor allem eines mit sich zu bringen: Stunk.
  • Während Mitcamperin Elene bereits eine üble Prognose aufstellt, sind Alessia und Kandidatin Emmy bereits vor der TV-Show aneinander geraten. Alessia legte sich bereits mit einer Nonne an.

Update vom 18. August, 09.28 Uhr: Wie weithin bekannt ist, kennen sich die beiden „Promi Big Brother‘“-Zicken Emmy Russ und Alessia Herren, die den Container bereits wieder verlassen musste, bereits aus einer früheren gemeinsamen TV-Erfahrung. Denn sie waren schon mal zusammen in einem Erziehungscamp der etwas anderen Art - nämlich in einem Kloster. In dem Reality-Format „Ab ins Kloster! - Rosenkranz statt Randale" sorgten die beiden schon damals für mächtig Zoff und Aggression. Und das nicht nur untereinander. Ihre aggressive Art richtete Alessia damals gegen eine der Nonnen, die sie zur Vernunft bringen wollte und es kam zum Nonnen-Angriff.

„Promi Big Brother“-Kandidatinnen Emmy Russ und Alessia Herren kennen sich von früher

Der Grund dafür: Alessia wollte damals das Kloster verlassen, nachdem sie während einer Kerzen-Bastelei die Geduld verlor und vom Tisch weg lief. „Ich bin keine Künstlerin“, wetterte die Jugendliche damals und weiter: „Mich interessiert diese Arbeit nicht.“ Als sie dann gleichzeitig mit Zicken-Schwester Emmy Russ während der Arbeitszeit telefonierte und somit gegen die Kloster-Regeln verstieß, kam es zur kompletten Eskalation. Betreuerin Schwester Veronika zog ihre Konsequenzen: Beide Mädchen mussten damals ihre Koffer packen. Doch weil Alessia noch nicht volljährig war, brauchten die Nonnen für ihren Auszug das „Ok" von Vater Willi Herren. So viel Zeit konnte Alessia damals jedoch nicht aufbringen und legte sich daraufhin mit der Nonne hat. Sie schrie sie an und riss ihr ihren Koffer, den die Nonne zurückhielt und damit Alessia an ihrem Abgang hindern wollte, aus der Hand. Dramatische Szenen spielten sich damals vor dem Kloster ab.

„Promi Big Brother“: Nonnen-Angriff - Alessia Herren legte sich mit Betreuerin an

Schließlich beruhigte sich Willi Herrens Tochter nach ihrem Ausraster wieder. „Ich habe mich in meinem Leben schon oft geschlagen. Mit der Faust so ins Gesicht“, gibt sie später sogar zu. „Manche haben es auch echt verdient“, so ihre Meinung. Glücklicherweise zeigte Alessia gegenüber Schwester Veronika mehr Respekt, so dass das Desaster nicht schlimmer endete, und die beiden sprachen sich schließlich doch noch aus. Alessia kam sogar eine Entschuldigung über die Lippen und entschied sich dennoch, das Kloster zu verlassen. Ihre Betreuerin hat dann sogar noch lobende Worte für sie übrig: „Es ist mir schwer gefallen, sie so gehen zu lassen. Weil am Anfang war sie die Jugendliche, die einfach sehr motiviert war. Und sie hatte, denke ich, auch eine positive Ausstrahlung auf die Gruppe.“ Sie nennt dann sogar noch einen möglichen Grund für Alessias Verhalten: „Bis auf eben Emmy, die Alessia nicht gut beeinflusst hat.“ Durch Alessias Auszug aus dem Container scheint den anderen „Promi Big Brother" eine erneute Eskalation zwischen den beiden zumindest erspart worden zu sein.

„Promi Big Brother“: Zickenkrieg wegen Nachrückerin Alessia - ist Willy Herren Schuld am Zoff mit Emmy?

Update vom 16. August 2020: Dass sich die üblichen „Promi Big Brother“-Streitigkeiten neuerdings bis nach draußen zu den Eltern verlagern, ist in der aktuellen Staffel offensichtlich Gang und Gäbe. Zuerst gerieten sich Iris Klein und Ginger Wollersheim wegen Kleins Tochter und „Promi Big Brother“-Teilnehmerin Jenny Frankhauser in die Haare. Für neuen Zoff sorgte dann der Einzug von Willi Herrens Tochter Alessia (siehe Ursprungsartikel vom 15. August 2020). Sie kannte Bewohnerin Emmy Russ bereits aus dem Kabel-1-Format „Ab ins Kloster! Rosenkranz statt Randale“. Obwohl sie sich anfangs verstanden haben, soll es am Ende nur noch Stress gegeben haben. Schuld an der Misere soll jedoch Papa Willi Herren gehabt haben. Er habe der Blondine eine Karriere versprochen und sich danach nie mehr wieder gemeldet.

Willi Herren zeigte jetzt seine ganz eigene Art, auf diese Vorwürfe zu reagieren. In seiner Instagram-Story postete er zunächst Ausschnitte aus der „Promi Big Brother“-Folge, in der sich Emmy Russ mit Mitbewohnerin Adela Smajic über seine Tochter unterhielt. Angeblich soll Alessia Herren ihr damals nach der Reality-Show angekündigt haben, sie verprügeln zu wollen. Wegen eines Instagram-Screenshots, den Emmy zu dieser Zeit veröffentlichte. Damit machte sie öffentlich, dass Willi Herren sich nicht an seine Karriere-Versprechungen gehalten hatte. Adela gegenüber versicherte sie deshalb, dass sie sich im „Promi Big Brother“-Haus von Alessia distanzieren will: „Die werden mich direkt in eine Schublade mit ihr stecken und ich bin gar nicht so", beteuert die Blondine noch in dieser Szene. In Willi Herrens nächster Story will er jedoch das Gegenteil beweisen.

„Promi Big Brother“: Zickenkrieg zwischen Alessia und Emmy - Dann schaltet sich Willi Herren ein

Der ehemalige „Lindenstraße“-Star postete dann nämlich Ausschnitte aus der ProSieben-Reality-Show „Beauty & The Nerd“, in der Emmy Russ ebenfalls teilnahm. „Bilder sagen mehr als Worte", betitelte Herren die Szenen. In denen zeigte sich Emmy Russ von einer ganz anderen Seite, als sie soeben vorgegeben hat, zu sein. Und damit erreichte sie wohl durchaus das Eskalations-Niveau ihrer Kontrahentin Alessia. Denn auch sie drohte damals in der ProSieben-Show Beauty Kim und wurde ihr gegenüber sogar beinahe handgreiflich. Wie der Streit im Container und auch außerhalb weitergehen wird, wird deshalb wohl noch für reichlich Spannung sorgen.

„Promi Big Brother“: Zickenkrieg wegen Nachrückerin Alessia - ist Papa Willi Herren Schuld am Streit mit Emmy?

Ursprungsartikel vom 15. August 2020:

Köln - Auch in der aktuellen Staffel „Promi Big Brother“ kracht und brennt es an mehreren Stellen, doch nun schüttet Sat.1 offenbar nochmal erst recht Öl ins Feuer. Denn nachdem - wie kaum anders zu erwarten war - bereits mehrere Kandidaten unter der Dauerbeobachtung der Fernseh-Kameras aneinander geraten sind, verspricht auch Alessia Herrens nachträglicher Einzug in Deutschlands berühmtesten TV-Container jede Menge Zündstoff mit sich zu bringen. Während ihre Mitcamperin Elene Lucia Ameur bereits vom Schlimmsten ausgeht, hat es zwischen Alessia und ihrer einstigen Freundin Emmy Russ bereist böse gekracht. Daran soll aber auch Promi-Papa Willi Herren nicht ganz unschuldig sein.

„Promi Big Brother“: Ist Willi Herren Schuld am Streit zwischen seiner Tochter Alessia und Emmy Russ?

Ganz im Gegenteil: Offenbar ist der Entertainer vielmehr Stein des Anstoßes gewesen, da Willi Herren den großen Streit zwischen seiner Tochter und Emmy Russ mit einem nicht eingelösten Versprechen überhaupt erst ins Rollen gebracht haben soll. So stellen es die beiden „Promi Big Brother“-Kandidatinnen bei ihrem widerwilligen Wiedersehen und darauffolgendem Krisen-Gespräch im Sat.1-Container zumindest da - und lassen dabei kein gutes Haar an dem 45-Jährigen.

„Promi Big Brother“-Kandidatin Emmy erhebt schwere Vorwürfe gegen Alessia Herrens Papa Willi

Aber von vorne: Emmy Russ und Alessia Herren haben sich schon lange vor „Promi Big Brother“ kennengelernt, als sie gemeinsam für das Reality-Format „Ab ins Kloster! – Rosenkranz statt Randale“ bei Kabel Eins vor der Kamera standen und sich dabei anfreundeten. Doch der schöne Schein währte nicht lange, denn kurz nachdem die letzte Folge abgedreht war, gab es Stress. Schuld daran soll ausgerechnet Alessias berühmter Papa Willi Herren gewesen sein, der der damals noch weniger bekannten Freundin seiner Tochter versprochen haben soll, ihre Karriere durch seine Mithilfe in Schwung zu bringen. Wort gehalten hat der einstige „Lindenstraßen“-Star aber nie: „Er hat einfach nicht mehr geantwortet“, wirft ihm Emmy nun öffentlich vor den Sat.1-Kameras vor und erklärt, stattdessen sogar von ihm auf Instagram geblockt worden zu sein. Davon habe sie dann einen Screenshot gepostet mit den Worten „Verspricht mir eine Karriere, hält sich nicht dran, dann blockt er mich.“

„Promi Big Brother“: Kommt es im Sat.1-Container zur großen Versöhnung der Ex-Freundinnen Alessia Herren und Emmy Russ?

Genau das soll das Posting gewesen sein, das Willi Herrens Tochter so „aufgeregt“ hat, wie Emmy Russ weiter erinnert: „Das war’s. Und dann hat sie mir geschrieben: Ich schlag dir in die F*** und solche Sachen.“ Auf ihre womöglich überzogene Reaktion angesprochen erklärt „Promi Big Brother“-Neuzugang Alessia: „Ich fand das damals nicht gut! Warum? Wir haben uns so gut verstanden!“ Im Vier-Augen-Gespräch vor dem Sat.1-Publikum scheint es dann aber zur großen Aussprache zwischen den zerstrittenen Neu-Rivalinnen zu kommen: „Dein Vater verspricht voll viel und dann kam nichts“, begründet Emmy ihre Enttäuschung erneut, woraufhin auch Alessia ihr zugestehen muss: „Ja, mein Vater ist so, der ist leider unzuverlässig.“

„Promi Big Brother“-Kandidatin Elene Lucia Ameur wittert Streit mit Nachrückerin Alessia Herren

Doch während sich die einstigen Freundinnen im Sat.1-Container vielleicht doch wieder zusammenraufen und versöhnen könnten, riecht Mitcamperin Elene schon den nächsten Krieg: „Ich werde mit ihr aneinandergeraten, zu einer Millionen Prozent“, ist sie sich sicher, immerhin habe sich Alessia damals im Nonnenkloster „ mit jedem angelegt und jeden fertig gemacht.“ Ob Elene mit ihrer düsteren Prophezeiung recht behalten soll, können alle Zuschauer täglich in den nächsten Folgen „Promi Big Brother" auf Sat.1 mitverfolgen. Ärger gab es dort aber eigentlich bereits zur Genüge - man denke nur an das TV-Eklat, für das Udo Bönstrup gerade sorgte oder den Zoff um Jenny Frankhauser, der inzwischen sogar beim Promi-Boxen ausgetragen werden soll. Während die einen streiten, freunden sich die anderen an: Werner Hansch zeigt Verständnis für Katy Bähm und rührt die Dragqueen zu Tränen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare