Verlässt er auch freiwillig die Show?

„Promi Big Brother“(Sat.1): Ex-Kandidatin lästert fies über Bewohner - „Memme“

Aaron König, Sascha Heyna, Kathy Bäm am Lagerfeuer
+
Aaron ist erst seit wenigen Tagen bei „Promi Big Brother“ und lebt schon am Limit.

In der diesjährigen Staffel von „Promi Big Brother“ werden plötzlich alle Kandidaten flüchtig. Einer nach dem anderen verlässt die Sat.1-Show. Steht jetzt bereits der nächste Auszug kurz bevor?

  • Bei „Promi Big Brother“ 2020 verlassen viele Kandidaten die Show.
  • Nach Jenny Frankhauser, Senay Güler und Elene Lucia Emeur schmeißen hin - folgt nächster Auszug?
  • Nur am meckern - Ein Kandidat ist besonders genervt: Will er freiwillig gehen?

Köln - Alle Kandidaten flüchten aus der 8. Staffel des Sat.1-Formats „Promi Big Brother“. Erst ging Jenny Frankhauser, daraufhin verließ Senay Güler die Show und jetzt schmiss auch Elene Lucia Emeur alles hin. Jetzt wird sogar schon spekuliert, ob der nächste Bewohner das Handtuch wirft.

"Promi Big Brother" 2020: Schmeißt jetzt etwa schon der nächste Kandidat hin?

Schon bevor die Kandidaten überhaupt eingezogen sind, verlassen sie die Show alle reihenweise wieder. Jenny Frankhauser ist gegangen, weil sie Elena Lucia Emeur nicht die Chance nehmen wollte, berühmt zu werden, aber selbst die schmiss an Tag 12 alles hin. Auch Senay Güler konnte sich nicht länger mit den Kandidaten auseinandersetzen und machte kurzen Prozess. Nachdem einige Kandidaten also freiwillig gegangen waren, musste natürlich Ersatz her. Kurzerhand wurde Alessia Herren als Nachzüglerin in die Runde geworfen. Lange hielt das Vergnügen allerdings nicht an, denn bereits zwei Tage später wählten sie die Zuschauer wieder raus. Doch Sat.1 war noch nicht fertig mit den Nachzüglern. Kurzerhand wurde Ex-"Prince Charming"-Kandidat Aaron Königs seiner Freiheit beraubt und in den PBB-Container verfrachtet.

Nur am Meckern: Sogar Ex-Bewohner lästern über Nachzügler - Verlässt er jetzt auch die Show?

Keine drei Tage ist Aaron Königs im PBB-Container, schon lebt er laut eigenen Aussagen „am Limit“. Auch den Zuschauern fällt Aarons genervte Art auf, was sie wiederum auch nervt: „Dann soll er gehen, wenn‘s schon soooo schlimm ist. Peinlich“, kritisieren die Zuschauer sein Verhalten unter einem Instagram-Post. Auch Ex-Bewohnerin Claudia Kohde-Kilsch findet Aarons Nörgelei schwierig: „Belastend? Nach nur einem Tag? Ich fall vom Glauben ab... Memme... Ich war da vier Tage und fand es trotz 38 Grad, kaum Schatten und wenig bis gar nicht nichts zu essen. Trotzdem cool und lustig mit der Einzugstruppe. Natürlich ist es im Wald kein Zuckerschlecken, aber man kann es gut schaffen“, kommentiert sie den Mecker-Ausschnitt auf Instagram. So eine Bemerkung hätte man von der Ex-Tennisspielerin wohl nicht erwartet, schließlich zeigte sie sich im Container eigentlich nur von einer sehr ruhigen und friedlichen Seite. (mrf)

Indessen kommt es zu schweren Fake-Vorwürfen unter den Bewohnern. Einer von ihnen fühlt sich deshalb als „Außenseiter" und heult sich bei einer Kandidatin aus. Mit einem anderen Bewohner gibt es indessen auch Stress. Eine Aktion macht seine Kollegen stinksauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare