Sportrepoter-Legende

„Promi Big Brother“: Werner Hanschs trauriges Familienschicksal - eine Jugendtragödie änderte sein Leben 

Werner Hansch sitzt bei „Promi Big Brother“ nachdenklich an seinem Geburtstagstisch.
+
„Promi-BB“-Bewohner Werner Hansch musste in seinem Leben schon viel durchmachen.

Über seinen tragischen Fall in die Spielsucht hat Werner Hansch bei „Promi Big Brother“ 2020 bereits viel gesprochen. Doch dass der Sportkommentator schon als junger Mann einen schlimmen Schicksalsschlag erlitt, weiß kaum jemand.

  • Sportjournalist Werner Hansch ist der älteste Bewohner, den es je bei „Promi Big Brother“ gab.
  • Doch statt dort seine Zeit abzusitzen, mischt der 82-Jährige den „Promi-BB“-Container 2020 und die verbliebenen Kandidaten mit emotionalen Geständnissen und spannenden Erzählungen auf.
  • Doch über einen dunklen Punkt in seiner Vergangenheit hat er bislang noch nicht im Container gesprochen.

Köln - Sportreporter-Legende Werner Hansch legt bei „Promi Big Brother“die Tiefpunkte seines Lebens und seine Fehler schonungslos offen da: Seine Spielsucht, seine Schuldenberge, ein schwerer Unfall, eine Anzeige von Wolfgang Bosbach - in emotionalen Geständnissen erzählt er von seinen privaten Tiefschlägen.

Werner Hansch, der im Container zusammen mit Rainer Calmund seinen 82. Geburtstag feierte, nutzt das Sat.1-Format, um reinen Tisch zu machen. Aber auch, um zu betonen, dass ihn die 100.000 Euro Siegprämie von allen Lasten befreien würde.

„Promi Big Brother“-Bewohner Werner Hansch: Schlimmer Schicksalsschlag im Alter von 22 Jahren

Doch dass Werner Hansch bereits in jungen Jahren Schreckliches durchleben musste, erwähnte der gebürtige Recklinghausener bisher nicht.

Nach dem Abitur studierte Werner Hansch Jura und neue Geschichte, um später einmal Diplomat zu werden. Doch als er im fünften Semester war, änderte sich sein Leben im Jahr 1961 plötzlich komplett: Innerhalb von vier Wochen starben seine beiden Elternteile. Hansch, der zu dem Zeitpunkt erst 22 Jahre alt war, brach daraufhin sein Studium ab. Jetzt kam ein Ex-Bundesliga-Profi unter dramatischen Umständen zu Tode.

Werner Hansch: „Stolz auf meinen Vater“

Woran Werner Hanschs Mutter und Vater starben, die 42 und 48 Jahre alt waren, als Hansch 1938 zur Welt kam, ist nicht bekannt. Wie Hansch 2018 laut Waldeckischer Landeszeitung erzählte, war sein Vater, der im Alter von 70 Jahren starb, nach 36 Jahren im Bergbau „eher tot, als dass er noch lebte“. Weiter berichtete er über seinen Vater, der Kommunist war und mehrmals während des Nazis-Regimes unter anderem wegen vermeintlichen „Hochverrats“ und „staatsfeindlichen Äußerungen“ im Gefängnis saß: „Ich bin stolz auf meinen Vater. 95 Prozent der Deutschen standen mehr oder weniger euphorisch hinter dem Rattenfänger Hitler. Mein Vater, ein Mann aus dem Pütt, stand auf der anderen Seite.“ 

„Promi Big Brother“-Bewohner Werner Hansch lässt sich nicht unterkriegen

Wie bei „Promi-BB" unschwer zu erkennen ist, meistert Werner Hansch auch schwere Zeiten und klagt bei „Promi-BB“ nicht etwa ständig nur über sein Schicksal. Er unterhält die anderen Bewohner auch mit spannenden Geschichten und seinem Insiderwissen aus über 25 Jahren als Sportkommentator. Beispielsweise verrät er Details aus der skandalösen Koks-PK von Christoph Daum im Jahr 2000 und das Alzheimer-Drama um Rudi Assauer.

Werner Hansch bei „Promi Big Brother“: Ist er der heimliche Favorit auf den Sieg?

Mit seiner direkten Art und seinen Weisheiten eroberte er in der achten Staffel von „Promi-BB“ die Sympathien der anderen Kandidaten und Zuschauer. Katy Bähm rührte er sogar zu Tränen mit seiner Offenheit gegenüber ihrer Sexualität. Anders als so manch anderer „Promi-BB“-Bewohner ist Werner Hansch auch so gut wie gar nicht in Streitereien verwickelt.

Video: Die „Promi-BB“-Bromance von Werner Hansch und Ikke Hüftgold

Doch auch negatives Feedback musste Werner Hansch schon einstecken. Ein Spendenaufruf auf Facebook kam bei den Fans nicht gut an. Trotzdem gilt Werner - gemeinsam mit Ballermann-Sänger Ikke Hüftgold - für viele als Favorit auf den „Promi-BB“-Sieg. Auf Twitter feuern sie Werner Hansch an - und feiern die Bromance zwischen ihm und Ikke. (spl)

Indessen meldete sich ein TV-Sternchen zu Wort. Sie will den Grund dafür kennen, warum drei Kandidaten bereits freiwillig hingeschmissen haben. Simone Mecky-Ballack verplante bereits die Gewinnsumme und schockte die anderen Kandidaten mit ihrem Vorhaben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare