Sat.1-Show

„Promi Big Brother“ 2020: Datingshow-Kandidat eingezogen - Nachzügler mischt Container auf

Aaron Königs auf einem Steg.
+
Überraschender Neuzugang: Aaron Königs kennt man unter anderem aus „Prince Charming“

Zwei Kandidaten haben das „Promi Big Brother"-Haus freiwillig verlassen. Kommt es jetzt etwa zum fliegenden Wechsel? Ein Star steht zumindest in den Startlöchern.

  • Bei „Promi Big Brother" ist gerade Umzugs-Phase.
  • Zwei Kandidaten haben die Show freiwillig verlassen.
  • Nachrücker bestätigt: Diese prominente Neuzugang zieht live in den PBB-Container

Update vom 18. August, 15.53 Uhr: Als Nachzügler ist „Prince Charming“-Kandidat Aaron Königs nun in den „Promi Big Brother“-Container eingezogen. Doch ein paar Zweifel hatte er im Vorhinein schon. Gegenüber Sat. 1 legt er deshalb seine Container-Strategie offen: „Ich glaube schon, dass ich einen Nachteil habe, denn die Zuschauer hatten schon Zeit, alle Bewohner kennenzulernen und sie haben vielleicht schon einen Favoriten. Jemanden dann noch mal umzustimmen ist natürlich eine Hausnummer. Aber vielleicht werde ich gar nicht nominiert, wenn ich auf die „Hey, ich will euch erst mal alle kennenlernen“-Drüse drücke“, lacht er. Bedenken, dass er möglicherweise ein Außenseiter sein könnte, hegt er auch: „In der internen Dynamik wird das sicher auch eine Herausforderung: Die Bewohner kennen sich alle schon untereinander und wissen, wo der Hase langläuft. Und ich bin dann der Fremde, der reinkommt und vielleicht ein störendes Element ist. Aber ich bin eigentlich immer offenherzig und sage: Ich will nur spielen und tue niemandem etwas.“

„Promi Big Brother“ 2020: Überraschender Neuzugang - Er zieht jetzt in den Container

Update vom 17. August 2020: Unverhofft kommt oft, auch bei „Promi Big Brother“! Es gibt nämlich schon wieder überraschenden Neuzugang. Nach dem freiwilligen Auszug von Jenny Frankhauser und Senay Güler kam bereits Alessia Herren, die Tochter von Willi Herren als Nachzüglerin in den PBB-Container. Wäre das nicht schon genügend Konkurrenz, rückt heute Abend noch ein neuer Bewohner nach: Aaron Königs ist ab heute Abend teil der Sat.1-Sendung und freut sich bereits riesig: „Ich hoffe, dass ihr euch genau so auf die kommende Zeit freut wie ich“, schreibt er unter seinen Instagram-Post, unter dem er seine Teilnahme offiziell bestätigt. Allen Trash-TV-Fans sollte der 25-Jährige schon ein Begriff sein. Zuletzt nahm er an dem Abenteuerformat „The Mole“ teil und wollte bei der ersten Staffel „Prince Charming" das Herz von Nicolas Puschmann erobern, erreichte allerdings nur den vierten Platz.

Außerdem gab es in der letzten Folge „Promi Big Brother" auch einen ganz besonderen Überraschungsgast zu sehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

👁Promi Big Brother 2020👁 „Surprise — ich bin der Neue bei der diesjährigen Staffel von @promibb, da war wohl doch was an den Gerüchten dran 😎 Ich hoffe, dass ihr euch genau so auf die kommende Zeit freut wie ich 🎊🤩 Jetzt seid ihr gefragt — ruft für mich an oder votet auf allen Wegen für mich unter 01379-7878-18, sodass ich es auch möglichst weit schaffe oder das Ding sogar gewinne #teamgelb rasiert 😍💛 Wie geil wäre es, wenn ich den Pokal nach Hause fahren würde... ich zähl auf euch 🤩💫 Bleibt up-to-Date, News incoming, euer Aaron 🌼 Wie ihr mich supporten könnt: TEL: 01379-7878-18 SMS mit 18 an 444111 #pbb #teamgelb #voting #bigbrother #promibigbrother #bigbrotheriswatchingyou #lgbt #queer #gay #aaronkoenigs #blond #realitytv #tv #pbb2020 #blueeyes Bei dringenden Fragen zu Aaron oder Buchungen bitte an @a_king_of_hearts wenden.

Ein Beitrag geteilt von Aaron Koenigs (@aaronkoenigs) am

„Promi Big Brother“: Wilde Nachrücker-Gerüchte - Zieht Rudi Assauers Ex-Frau in den Container?

Unsere Erstmeldung vom 13. August 2020

Köln - Zuerst machte Daniela Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser die Biege. Dann folgte ihr nicht mal einen Tag später Szene-DJ Senay Gueler und verließ völlig überraschend die Sat. 1-Show „Promi Big Brother. Zuvor war Ex-Tennis-Star Claudia Kohde-Kirsch auf „normalem“ Weg aus dem Container gewählt worden. Schneller als die Polizei erlaubt, waren es anstatt 16 Kandidaten also plötzlich nur noch 13 Bewohner im Märchenland. Dabei sollte es den nächsten Star eigentlich erst am kommenden Freitag (14. August) treffen. Ob es jetzt allerdings zu einem fliegenden Wechsel kommt und die beiden Abgänger ersetzt werden? Ein Star soll sich jedenfalls bereits als Nachrücker gemeldet haben.

"Promi Big Brother" (Sat. 1): Zieht der nächste Star jetzt ein?

Wie bild.de berichtet, will angeblich Britta Assauer, die Ex-Frau des verstorbenen Fußball-Stars Rudi Assauer, als Nachrückerin ins „Promi Big Brother“-Haus einziehen. Das hat sie angeblich in einem Schreiben, auf das sich bild.de bezieht, geäußert haben. Demnach hat sie einen speziellen Beweggrund für ihre Bewerbung bei der Produktionsfirma Endemol Shine. Dieser hat vor allem mit dem ehemaligen Sport-Kommentator und „Promi Big Brother“-Bewohner Werner Hansch zu tun. Angeblich hat sie mit ihm noch ein Hühnchen zu rupfen.

Denn die ehemalige Spielerfrau kreidet Hansch an den an Alzheimer erkrankten Assauer hintergangen zu haben. Sie bezeichnet Hansch sogar als „Verräter“. Der behauptete nämlich gegenüber der Zeit über ihren Ex-Mann, dieser habe seine Krankheit hinter dem Alkohol versteckt: „Es war ihm lieber, die Leute hielten ihn für einen Trinker, als dass sie glaubten, er sei geistig weggetreten.“ Aufgrund dieser Aussage hat Britta Assauer eine Mission, mit der sie ins „Promi Big Brother“-Haus einziehen will: „Ich möchte ihn fragen, wie sich das anfühlt, wenn man dem kranken Rudi und seiner Ehefrau in den Rücken fällt?“

„Promi Big Brother" (Sat. 1): Ex-Spielerfrau will Bewohner ihre Meinung geigen

In ihrem Bewerbungsschreiben soll Britta Assauer deshalb bereits angekündigt haben: „Ich stelle mich gerne in der aktuellen Staffel zur Verfügung. Auf die Reaktion von Werner Hansch dürfen die Zuschauer sich jetzt schon freuen.“ Ob dieses Statement die Produktionsfirma überzeugen wird? Assauer will jedenfalls ein „Gegengewicht zu Werner Hansch“ zu werden. Dem wirft sie vor, aus der Erkrankung ihres Ex-Mannes Kapital schlagen zu wollen: „Der Niedergang von Rudi war die Wiederauferstehung von Werner Hansch. Rudi hat ihn auch immer als arroganten Schnösel tituliert.“

Sie hat außerdem schon konkrete Vorstellungen, wie sich ihr Einzug ins „Promi Big Brother“-Haus auswirken wird: „Da gibt’s Butter bei die Fische – und da wird’s spannend, wie er sich erklären will. Es wird brisant und das macht doch das Format aus.“. Schon einmal stand sie wohl kurz vor einer Teilnahme: „Ich hatte bezüglich des Formates Promi-BB selbst schon die Anfrage aus ihrem Haus. Damals habe ich nicht teilgenommen, weil ich noch nicht die Kraft dazu hatte. Die emotionale Situation ist für mich dieselbe, aber man wächst auch an den Schicksalsschlägen und bekommt neue Stärke. Ich habe überhaupt kein Problem offen und ehrlich darüber zu sprechen. Auch nicht über den Schuldenberg, der sich angesammelt hat und den ich eigentlich in diesem Leben nicht mehr bewältigen kann“, so die 52-Jährige.

Ist prinzipiell auch die Produktionsfirma d'accord, dann kann Britta Assauers Plan jetzt nur noch indirekt durch Corona durchkreuzt werden. Denn alle Kandidaten mussten vor ihrem Einzug eine Woche in Quarantäne und auf Covid-19 getestet werden. Ob der Sender diesen Aufwand auf sich nehmen will, ist unklar. (jbr)

Unterdessen packt Kathy Kelly vor laufender Kamera Details zu einem geheimen „Kelly Family“-Drama aus. Nach einer Aussage von Kommentator-Legende Werner Hansch kommen Dragqueen Katy Bähm die Tränen. Hier finden Sie alle Infos zu den Sendeterminen und den Kandidaten der aktuellen „Promi Big Brother“-Staffel. Plötzlich taucht im PBB-Container ein bekannter TV-Star auf - wegen Kathy Kelly.

Auch interessant

Kommentare