„Der Traummann jeder Frau“

Ekel-Alarm bei „Promi Big Brother“ - Entsetzen wegen Erics Unterhose

Als Eric Sindermann bei „Promi Big Brother“ nach Putztipps für seine Unterhosen bittet, sind die anderen Kandidaten sprachlos.

Köln - An Tag 13 von „Promi Big Brother“ kehrt Langeweile in den Container ein. Ina Aogo (32) schlägt Topfschlagen und Pantomime zum Zeitvertreib vor. Während Danni Büchner (43) sogar überlegt einen Streit anzuzetteln - einfach nur damit mal wieder etwas passiert. Da kommt Eric Sindermann (32) zur Rettung. Zumindest kurzzeitig sorgt der ehemalige Handballer für Unterhaltung.

Ekel-Alarm: Eric Sindermann schockt die „Promi Big Brother“-Kandidaten

„Danni du bist doch Profi im Waschen...“, beginnt Eric das Gespräch, während er seine Unterhosen per Hand in einer Wanne wäscht. Das Blöde: Da die anderen Teilnehmer lustlos herumliegen, hören alle zu. Vielleicht kann ja die Schwarmintelligenz helfen. „Wie kriegt ihr eigentlich die Bremsspuren raus aus der Boxershorts?“, fragt Eric in die Runde.

Seine Mitbewohner sind entsetzt. „Bremsspruren! Ey, ab in den Müll damit! Bääähhh“, meint Barbara Kijewski. Während Danni Büchner findet: „Ich habe ja einen kleinen Sohn, der ist fünf. Dass da mal was in der Unterhose ist, ist ja eine Sache. Aber der ist 32!“ Und dann haut der 32-Jährige noch ein Geständnis raus. Seine Boxershorts trägt der Handballprofi nämlich immer zwei bis drei Tage am Stück. „Darin hab ich Sport gemacht, damit hab ich geschlafen“, erzählt der Realitystar ganz stolz. Schuld sei aber letztendlich seine Mama, die habe ihm nämlich zu wenig Unterhosen eingepackt.

Nach Ekel-Alarm:Melanie Müller fasst Eric Sindermanns Verhalten bei „Promi Big Brother“ zusammen

Die erwünschten Wasch-Tricks bekommt der heutige Modedesigner dann von Melanie Müller (33). Neben „Einweichen lassen“, hat die Blondine aber noch einen ultimativen Tipp: „Es nützt aber auch, wenn du dir den A**** abwischst.“ Wie die Streifen in der Buchse landen, kann sich Eric jedoch gar nicht erklären. Nach dem Toilettengang mache er alles „vorschriftsgemäß sauber“, er benutze sogar Feuchttücher.

„Jetzt mal ohne S*****“, so Melanie - der Wortwitz war wohl unbeabsichtigt. Eric Sindermanns bisheriges Auftreten bei „Promi Big Brother“ fasst die 33-Jährige folgendermaßen zusammen: „Jede Frau, die jetzt ,Big Brother‘ schaut: Du lädst auf ein Döner-Date ein, du lässt beim V***** die Socken an. Dann ist dir das erste Mal sowieso egal, Hauptsache, DU kommst. Du hast Bremsspuren in deiner Buchse. Du läufst mit einer Krone rum. Und das Wichtigste in deinem S****-Leben ist dir der blaue Haken. Und deine Lache …Der Traummann jeder Frau, wirklich!“ Ina Aogos Resümee: „Keine will ihn mehr danach.“ Die Reality-Show verlassen musste Eric jedoch nicht. Stattdessen hat es für Babs Kijewski nicht mehr gereicht. Sie musste sich im Kampf um die begehrte „Promi Big Brother“-Krone geschlagen geben.

Rubriklistenbild: © Screenshot Sat.1

Auch interessant

Kommentare