Erstes Statement

„Promi Big Brother“ 2021: Melanie Müllers Ehemann meldet sich nach der großen TV-Aussprache

„Promi Big Brother“ 2021: Melanie Müller und ihr Ehemann Mike bei der Aussprache
+
„Promi Big Brother“ 2021: Melanie Müller und ihr Ehemann Mike bei der Aussprache

Bei „Promi Big Brother“ gab es eine Aussprache zwischen Melanie Müller und ihrem Ehemann Mike. Nun meldete er sich mit einem Statement nach der Aufzeichnung.

Köln - Tränen und eine Gefühls-Achterbahn bei „Promi Big Brother“ 2021. Die Promis hängen permanent aufeinander - bei oberflächlichen Gesprächen blieb es in den vergangenen Tagen aber nicht. Nach und nach packten die Bewohner und Bewohnerinnen über ihre tiefsten Geheimnisse, Sorgen und Erlebnisse aus ihrem Leben aus. Auch Melanie Müller. Der TV-Star brach sein Schweigen. Müller erzählte Uwe Abel, Marie Lang, Jörg Draeger und Co., dass sie derzeit eine Beziehungskrise durchmachen muss und sie nicht „im Guten auseinander“ gegangen sind. „Promi Big Brother“ ermöglichte ihr und ihrem Ehemann Mike nun eine Aussprache, natürlich vor laufenden Kameras.

„Promi Big Brother“ 2021: Melanie Müllers Ehemann postet Statement: „Bin sehr allgemein geblieben“

Diese Aussprache gab es, selbstverständlich. Und tausende TV-Zuschauer und TV-Zuschauerinnen sahen dabei zu. Nach wenigen Worten überkamen Melanie Müller die Tränen. „Du fehlst mir ganz doll. Ich mach mir hier so viele Gedanken. Es tun mir so viele Sachen leid“, so die Entertainerin. Sie betonte, wie sehr sie ihren Ehemann vermisst. Seine Antwort darauf war als Erstes ein „Okay.“  „Okay?“, fragt die Ballermann-Sängerin nach. „Doch, ich dich auch.“ Auch die Zuschauer und Zuschauerinnen bemerkten, dass sich ihr Ehemann eher kalt ihr gegenüber gibt. Nun veröffentlicht er auf der Instagram-Seite von Melanie Müller ein erstes Statement nach dem Gespräch.

„Hallo Leute, ich habe mich gestern trotz der ungewöhnlichen Umstände gefreut, Melli wiedersehen zu können. Wenn man diese Möglichkeit nach mehr als drei Wochen erhält, hätte das wohl kein Partner abgelehnt. Klar ist unserer Lage nicht perfekt für ein so persönliches Treffen vor Kameras und der Öffentlichkeit, aber mir hat es dennoch viel bedeutet. Alleine aus dem Grund, dass ich in den vergangenen Tagen mit ansehen musste, dass sich Melli nach einem Zeichen von mir gesehnt hat. Das wollte ich ihr nun doch unbedingt geben“, lauteten seine Worte. In der Show verkündete er auch, dass er gerne mit Melanie eine weitere Aussprache gerne zuhause weiter führen würde.

„Promi Big Brother“ 2021: Darum zeigte Ehemann Mike ihr die kalte Schulter

In seinem Posting erklärte ihr Ehemann auch, wieso er nicht so offen zu ihr war. Für ihn war es eben nicht die perfekte Lage und Zeit. „Ich habe mit Absicht auch nichts Konkretes zu uns angesprochen, sondern bin sehr allgemein geblieben - was für mich, wie ihr sicher beobachten konntet, auch schwer war. Dann noch die Corona-Regeln, welche eindeutig Abstand verlangten, um das Projekt nicht zu gefährden und die Regel, keine Informationen über „draußen“ oder Wirkung oder Beliebtheit von Teilnehmern zu offenbaren“, so Mike. Weiterhin hieß es, dass er sehr stolz auf seine Frau ist - sie ihn aber trotzdem immer wieder auf die Palme brachte. Ob das Paar auch nach dem Ende von „Promi Big Brother“ eine Chance hat, wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Auch interessant

Kommentare