Aufbruchstimmung in der Promi-WG

„Promi Big Brother“ 2021: Diese Kandidatin muss die Show verlassen – Freiwilliger Auszug von Mimi und Ina?

Marlene Lufen und Jochen Schropp moderieren die Sat.1-Show „Promi Big Brother“
+
Marlene Lufen und Jochen Schropp moderieren die Sat.1-Show „Promi Big Brother“

Bei vielen PBB-Kandidaten liegen die Nerven blank. Streit und Tränen begleiten ihren Alltag. Eine musste die Show bereits verlassen - ziehen Mimi und Ina hinterher?

Köln - Fast täglich wechseln die Kandidaten und Kandidatinnen bei „Promi Big Brother“ ihre Plätze: Wer zieht in die Raumstation und wer darf sich über einen Platz im Big Planet freuen? Fakt ist: egal in welcher PBB-Location - es wird nicht nur gelacht und getratscht, sondern auch geweint. Tränen sind in den vergangenen Tagen schon viele geflossen. Streit und Diskussionen sind mittlerweile zum Alltag geworden - egal ob zwischen Melanie Müller und Rafi Rachek oder Danni Büchner und Ina Aogo. Mittlerweile dachten auch zwei Kandidatinnen über einen vorzeitigen „Promi Big Brother“-Auszug nach: Mimi und Ina. Eine Kandidatin musste aber die Show verlassen, denn so haben es die Zuschauer entschieden.

„Promi Big Brother“ 2021: Heike Maurer muss die Show verlassen

Für Heike Maurer hat es leider nicht gereicht. Die Zuschauer entschieden sich dafür, dass die 68-jährige Moderatorin die Show verlassen muss. Für PBB-Kandidat Rafi ein schrecklicher Verlust - er hatte Heike in den letzten Tagen ins Herz geschlossen. Doch so ist das Spiel.

In der Raumstation liegen die Nerven blank. Kein Tageslicht, kein normales Essen - eher gibt es Streit, Diskussionen und emotionale Ausbrüche. Für die ehemalige Bachelor-Siegerin Mimi Gwozdz zu viel. „Ich habe kein Bock auf Streitereien“, sagte die 27-Jährige unter Tränen und ließ sich von Reality-TV-Star und Ballermann-Sängerin Melanie Müller trösten. Doch ihre Worte waren nicht wirklich aufbauend: „Und es wird auch noch schlimmer“, lautete ihre Aussage.

„Promi Big Brother“ 2021: Wollen Mimi und Ina freiwillig gehen?

Seit dem zweiten Tag überlegte Mimi, ob sie die Show nicht verlassen soll. Verständlich - da sie hauptsächlich in der Raumstation war. „Ich glaube, die Leute verstehen nicht, wie es hier abgeht“, erklärte sie. Doch sie fand wieder zu sich - auch Superhändler Paco Steinbeck erklärte ihr, dass eben in der Sat.1-Show viele Charaktere aufeinander treffen. Mimi blieb „Promi Big Brother“ treu und verließ die Show vorerst nicht. Am Ende hatte sie nämlich einen Grund zum Strahlen: die 27-Jährige zeigte ihren Mitbewohnern ihre Bilder aus dem Playboy-Shooting.

Und auch Ina Aogo zeigte sich vor laufenden Kameras sehr emotional. Erst bei ihrer Auseinandersetzung mit Danni Büchner, später bei einem Gespräch mit den anderen Mitbewohnern. „Ich fühle mich einfach nicht gut und ich habe den ganzen Tag Kopfschmerzen“, so die Ehefrau von Ex-Nationalspieler Dennis Aogo. Im Interview mit Big Brother bestätigte sie: „Man kann das gar nicht in Worte fassen, was man hier so gefühlstechnisch durchmacht!“. Die 32-Jährige blieb trotz ihres emotionalen Ausbruchs und ihrem Unwohlsein in der Promi-WG. Doch hält sie dem Druck noch weiter Stand? Das wird sich in den kommenden Shows zeigen.

Auch interessant

Kommentare