Angelt sie sich den Sieg?

„Promi Big Brother“ 2021: Nachzüglerin Babs Kijewski schweigt über ihr Alter und Privatleben

Babs Kijewski zieht in die Raumstation von „Promi Big Brother“ 2021 ein. Eigentlich schätzt die Anglerin ihre Privatsphäre. Nicht einmal ihr Alter ist bekannt.

Köln - Am 11. August landen wieder zwei neue Kandidaten auf der Sat.1-Raumstation von „Promi Big Brother“. Pascal Kappés und Babs Kijewski mischen sich unter die restlichen Bewohner. Wie gut sich Profi-Anglerin und Reisebloggerin Babs Kijewski unter dauernder Beobachtung machen wird, bleibt abzuwarten. Die Influencerin versucht eigentlich ihr Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit rauszuhalten. Sogar ihr Alter ist ein wohlbehütetes Geheimnis. Ob „Promi Big Brother“-Zuseher es in nächster Zeit herausfinden werden?

Babs Kijewski zieht überraschenderweise in den Container von „Promi Big Brother“.

„Promi Big Brother“ 2021: Babs Kijewski angelte bereits in der Mongolei

Dass sich die Frohnatur, die in Berlin aufgewachsen ist, den Sieg angelt, ist nicht so abwegig. Immerhin hat sie bereits Erfahrung darin, sich das zu holen, was sie möchte. Ob Fische aus dem Süßwasser oder Bewohner des Meeres: Die Profi-Anglerin holt sie alle an die Oberfläche. Ihr Wissen über Fische hat Babs von ihrem Vater, der selbst Hobbytaucher war. Das Angeln brachten ihr jedoch zwei Freunde bei. Seither reist die Influencerin um die Welt und macht unter anderem die Gewässer in Spanien, Frankreich und Holland unsicher. Auch in den USA und in der Mongolei war die Anglerin bereits mit ihrer Angelrute unterwegs.

Übrigens fischt die Wahl-Bergisch-Gladbacherin nicht, um die Fische anschließend zu töten. Sie entlässt den Großteil ihres Fangs wieder ins Wasser. „Bei mir überwiegt die Freude über den Fang vor allem dann, wenn ich den Fisch unbeschadet wieder in sein Element entlasse“, erklärt Babs gegenüber Sat.1.

„Promi Big Brother“-Kandidatin Babs Kijewski hat bereits TV-Erfahrung

In der Raumstation der diesjährigen „Promi Big Brother“-Staffel wird sie wohl eher keine exotischen Fische angeln können. Wie sie sich gegen die anderen Kandidaten durchsetzt, wird sich zeigen. TV-Erfahrung hat die junge Bloggerin jedenfalls. Sie trat unter anderem bereits bei „TV Total“ mit Stefan Raab und auf dem Discovery Channel in Großbritannien und Kanada auf. Auf DMAX moderiert sie zudem ihre eigene Show „Das Angelduell“. Außerdem moderiert sie auch die „Fisch&Fang“-Profiliga.

Auch mit Hatern hatte die Angelsportlerin schon zu kämpfen. Online werden ihre Fotos immer wieder als „fake“ bezeichnet. Weil der Angelsport bisher vor allem von Männern betrieben wird, muss sich die junge Deutsche im Netz auch mit vielen frauenfeindlichen Kommentaren auseinandersetzen. Eine dicke Haut hat sie also. Und die braucht sie auch für ihr Leben in der Promi-WG.

Der Container wird dennoch eine Umstellung für die Natur-Liebhaberin. Immerhin muss sie sich mit 17 anderen Kandidaten auf engstem Raum zurechtfinden. Wie ihr diese Umstellung gelingt, können Reality-TV-Fans täglich um 20:15 auf Sat.1 beobachten.

Diese Stars sind neben Babs Kijewski bei „Promi Big Brother“ 2021

Rubriklistenbild: © Marc Rehbeck/Sat.1

Auch interessant

Kommentare