Läster-Attacken im TV-Container

„Uwe ist die SPD von Promi Big Brother“ - Streit um TV-Bauer Uwe Abel

Ist der TV-Bauer ein Mobbing-Opfer oder ist alles Kalkül? Die Attacken gegen Uwe Abel reißen nicht ab. Besonders eine Bemerkung sorgt bei den Zuschauern für Ärger.

Köln - Alle gegen Uwe? Die Luft im TV-Container von „Promi Big Brother“ ist dick. Kult-Bauer Uwe Abel mutiert zum Außenseiter. Zwar hatte er in der aktuellen Folge der Reality-TV Show kaum eigene Sendezeit, (seine Körper-Rasur mal ausgenommen) die Läster-Attacken über das Verhalten des Niedersachsen nahmen aber einen nicht unerheblichen Teil der Samstagabendsendung ein.

Schon vor ein paar Tagen hatte sich seine Frau Iris zu Hause für ihren Uwe starkgemacht und gegen das Mobbing-Verhalten seiner Mitbewohner geschimpft. Am Freitag brachen aus dem sensiblen Riesen dann die Tränen heraus. Seine Verschlossenheit habe er schon in der Kindheit aufgebaut.

Promi Big Brother: An Uwe Abel wurde am Samstag kein gutes Haar gelassen...

„Uwe ist die SPD von Promi Big Brother“: Kalkül oder Mobbing? - Streit um Bauer Uwe

„Da hat jemand ganz Deutschland hinter sich“ bemerkt Danni Büchner spitz. Sie vermuten Kalkül hinter der Zurückhaltung des Schweinebauers. Auch auf Twitter wird spekuliert: “Uwe ist die SPD von Promi Big Brother” vermutet ein Zuschauer, er halte einfach still und profitiere von den Fehlern der Anderen.

Alles nur Kalkül? Uwe werde von den Zuschauern nur aus Mitleid weiter gewählt, wettert auch Danny Liedtke: „Mitleid bekommt man geschenkt, Respekt muss man sich verdienen!“ wettert er und grinst selbstbewusst. Auch Ina, Danni und Eric sind schlecht auf Uwe und seine Beliebtheit zu sprechen. Er sei unsozial - die Zuschauer würden das einfach nicht sehen. Danni ist besonders in Rage, Uwe habe ihr schließlich die letzte Toast-Scheibe weggefuttert und sein Handtuch würde er auch nicht abgeben wollen. Als höflicher Mann müsse man das doch machen. „Der meint das ja nicht böse, da kommt einfach der Bauer raus!” befindet „Mr. Fame“ Eric Sindermann.

Promi Big Brother: Alle gegen Uwe? - TV-Moderatorin Marlene Lufen nimmt Kult-Bauern in Schutz

Das Urteilsvermögen der Zuschauer infrage stellen? Das kommt nicht sehr gut an. „Die Schlange Daniela läuft wieder auf Hochtouren“ wettert die Twitter-Community. Und auch Modemacher Eric macht sich mit seiner Bauer-Bermerkung nicht gerade beliebt. „So redet jemand, der glaubt, die Milch kommt aus dem Supermarkt... Moderne Landwirtschaft hat soviel mit Hinterwäldlertum zu tun, wie du mit Mode.“ quittiert eine Twitter-Nutzerin.

Nach so viel Uwe-Hass scheint auch Moderatorin Marlene Lufen erstmal dazu berufen, den Uwe und seinen Toast in Schutz zu nehmen. Man könne doch auch akzeptieren, dass ein großer Mann mehr Hunger hat beschwichtigt sie. Auch hier hagelt es zwar einiges an Kritik („ein grosser Mann hat mehr Hunger deswegen kann die kleine Frau ja verzichten... Marlene ausm Mittelalter!“) Marlene Lufen wird am Ende aber sicher niemand aus der Show wählen können... (vs)

Rubriklistenbild: © Sat.1

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare