Sat.1 erklärt den Grund

Großes Wiedersehen im Finale von „Promi Big Brother“ - doch zwei Stars wurden nicht einmal eingeladen

Ina Aogo und Jörg Draeger zu Gast im Finale von „Promi Big Brother”.
+
„Promi Big Brother“-Finale 2021: Alle Kandidaten kommen noch einmal ins Studio - doch zwei fehlen.

Nach 22 Folgen steht der Gewinner von „Promi Big Brother“ 2021 fest. Im Finale kommen noch einmal alle Kandidaten zusammen - doch zwei fehlten.

Köln - Melanie Müller zog als erste in den Container bzw. das Weltall von „Promi Big Brother“ 2021 ein und als letzte - und somit Siegerin - wieder aus. Somit kann sie nun neben der Dschungelkrone auch die „Promi Big Brother“-Krone ihr Eigen nennen. Mit ihrer verletzlichen Art, die zuvor so noch nie zu sehen war, konnte sie überzeugen.

„Promi Big Brother“-Finale: Zwei Kandidaten sind nicht dabei

Und natürlich musste sie ihren Sieg nicht alleine feiern, denn wie so schön üblich dürfen alle PBB-Kandidaten der aktuellen Staffel natürlich noch mal im Studio dabei sein. Oder auch nicht - denn geht man die Reihe der Kandidaten, die dort Platz nahmen, durch, stellen wir fest: zwei Kandidaten fehlen! Mimi Gwozdz und Hellseher Daniel Kreibich sitzen nicht bei den anderen.

Aber warum? Haben wir etwas verpasst? Gab es neben Danni Büchners Liebesgeschichte - die sich als Lüge entpuppte, Melanie Müllers Eheproblemen inklusive großer TV-Aussprache (bei „Promi Big Brother“ scheint dieses Jahr Paarberatung und Therapie im Paket dabei zu sein) etwas verpasst? Ja, gut, Erics Ekel-Unterhose und Pacos Container-Weltall-Date haben wir noch vergessen, aber sonst? Ok, wir strengen gerade sehr unsere Gehirnzellen an, aber so richtig kommen will es nicht.

„Promi Big Brother“-Finale: Deshalb wurden Mimi und Daniel Kreibich nicht eingeladen

Wie gut, dass t-online bereits bei Sat.1 nachgefragt hatte und eine Antwort erhielt: „Wer sich dazu entscheidet, ‚Promi Big Brother‘ freiwillig zu verlassen, ist raus. Das gilt auch fürs Finale“. Ach ja, stimmt da war ja etwas. Daniel Kreibich verabschiedete sich bereits nach der ersten Live-Show wegen Magenschmerzen. Er hatte die Astronauten-Nahrung, die die Kandidaten die ersten Tage bekommen hatten, nicht vertragen. Und für Mimi war es nach sechs Tagen emotional einfach zu viel, weshalb sie beschlossen hatte, freiwillig zu gehen. Ob das den beiden so bewusst war? Vermutlich nicht. Aber es ist auch anzunehmen, dass sie sich, selbst wenn sie es gewusst hätten, dennoch nicht anders entschieden hätten. So wurde das Finale nun eben ohne diese beiden Mitstreiter gefeiert. Also alles halb so schlimm und wir haben definitiv keine spektakuläre Geschichte verpasst. (SL)

Auch interessant

Kommentare